Nobeljuwelier überfallen

Wien: Fahndung läuft!

(05.08.2021) Zwei Männer haben heute zu Mittag einen Nobeljuwelier in der Wiener Innenstadt überfallen. Das Duo zwängte mithilfe eines Schrauberziehers die Türen auf, weil das Geschäft in der Spiegelgasse nur nach Anläuten geöffnet wird. Ein Räuber bedrohte mit einer silbernen Schusswaffe die Mitarbeiter, der andere räumte die Vitrinen aus. Die Polizei hat eine Großfahndung ausgelöst.

Fahndung läuft

Nach dem Überfall rannten die beiden Richtung Graben. Ein Zeuge beobachtete, wie ein Tatverdächtiger in ein schwarzes Taxi gestiegen sei, der andere sei weiter zu Fuß geflüchtet. Bei dem Raub wurde niemand verletzt.

Täterbeschreibung

Die Männer sprachen laut Beschreibung beide russisch. Sie sind 1,80 Meter groß und trugen beide einen Mund-Nasen-Schutz. Ein Mann, der die Waffe in der Hand hielt, war schwarz gekleidet und trug Handschuhe. Sein Komplize hatte einen grauen Kapuzenpullover an, trug eine Kappe und war derjenige, der den Schraubenzieher in der Hand hatte. Das Landeskriminalamt Wien hat die Ermittlungen übernommen. Sachdienliche Hinweise werden in jeder Polizeistation entgegengenommen.

(fd/apa)

Flyer mit Falschinfos

Vor Wiens Schulen verteilt

Brutales Aufnahmeritual

Prozess nach Todesfall

Papagei beißt Merkel

In deutschem Vogelpark

Norwegen hebt Regeln auf

Hohe Impfquote

ÖVP: Kickl-Test reicht nicht

Bestätigung durch Spital gefordert

Weltweiter Klimastreik

Friday's for Future in Österreich

Kickl zeigt Antikörpertest

"Hab nicht gelogen"

Jason Derulo wieder Single

Kurz nach Geburt des Sohnes