Wiener will Tiger Woods klagen

(19.03.2014) Ein Wiener will US-Golfstar Tiger Woods verklagen! Grund: Der 50-Jährige war als Zuschauer bei einem Golfturnier in Miami. Dort verpatzt Woods einen Schlag, sein Ball trifft den Österreicher direkt am Kopf und verursacht eine böse Platzwunde. Woods hätte bei dem Vorfall zumindest die Hand heben müssen, um zu signalisieren, dass sein Ball ein Irrläufer ist. Daher will der Verletzte jetzt Schmerzensgeld.

Sein Anwalt Eduard Wegrostek:
‚Bei uns würde er für so eine Verletzung im besten Fall ein paar tausend Euro bekommen. In den USA ist es das zehn- bis 20-fache. Er schaut ja ziemlich bedient aus.‘

Hier sieht du Fotos, die unmittelbar nach dem Vorfall aufgenommen wurden!

Cyber Monday: So ticken User

Neidhammel-Effekt

Klaudia Tanner Corona-positiv

Ministerin in Quarantäne

Wien: Massentests ab Freitag

Zwei Tage später als geplant

Östrogenpflaster gegen Corona?

USA reagieren auf Studie

Baby mit Antikörpern geboren

Mutter war infiziert

Vogelgrippe in England

10.000 Truthähne getötet

King fürchtet sich vor Trump

Trump sei “furchteinflößend”

Stromschlag tötet 2 Menschen

Auf Waggon geklettert