Traubenzucker und Menthol

„Wiesn-Koks“ ist keine verbotene Droge, sondern ein Produkt, das ein Unternehmer vor ein paar Jahren auf den Markt gebracht hat. Es handelt sich um eine Mischung aus Traubenzucker und Menthol.

Es soll die durch zu viel Alkohol angeschlagenen Oktoberfest-Besucher wieder frisch machen und zusätzlich die Nase reinigen.

So oder so – die Veranstalter des Oktoberfestes haben mit dem Video bestimmt keine Freude, denn auch das harmlose „Wiesn-Koks“ ist in den Festzelten verboten, da es dem Ansehen der Wiesn schadet.

site by wunderweiss, v1.50