Wieviel Gassi muss jetzt sein?

"90 Minuten wären schon gut"

(16.03.2020) Wie sollen sich Hunde-Besitzer während der Corona-Maßnahmen verhalten? Selbst Spaziergänge sollen derzeit ja wirklich auf ein Minimum beschränkt werden. Klar ist aber natürlich, dass Hunde raus müssen – Gassi ist absolute Pflicht. Und laut Experten soll man die Gassi-Runden bitte nicht nur aufs schnelle “Geschäft-Erledigen“ beschränken.

Hunde brauchen Bewegung, sonst wird es schnell ungemütlich, sagt Hundetrainer Sascha Steiner:
„Es ist kein Problem, wenn es mal eine kürzere Runde ist. Aber alles in allem sollte ein Hund schon 90 Minuten am Tag raus. Sonst führt das zu einer Unausgeglichenheit und dann wird der Hund schnell mal unerträglich. Er muss Energie abbauen können.“

Dennoch sollen auch Hunde-Besitzer nicht stur an ihren Gewohnheiten festhalten, sagt Steiner:
„Es macht jetzt keinen Sinn sich mit anderen Hundehaltern auf Wiesen oder sonst irgendwo zu treffen. Auch wenn die Hunde es gewohnt sind, man soll die Runde mit seinem Hund alleine drehen.“

(mc)

Schutzmasken gestohlen

12 Wochen Haft

Antikörpertests ab Ende April

Wer ist bereits immun?

Italiens "Patient 1" ist Papa

Ein Zeichen der Hoffnung

Mann droht Ex mit Corona

Ausraster nach Trennung

Tourismus & Gastro Comeback

Ab Mitte Mai

Keine mündliche Matura

jetzt ist es fix

Reisefreiheit: Bitte warten

Zuerst Virus global besiegen

Kurzarbeit: Missbrauch = Betrug

Werden Dienstzeiten gefälscht?