Wieviel Gassi muss jetzt sein?

"90 Minuten wären schon gut"

(16.03.2020) Wie sollen sich Hunde-Besitzer während der Corona-Maßnahmen verhalten? Selbst Spaziergänge sollen derzeit ja wirklich auf ein Minimum beschränkt werden. Klar ist aber natürlich, dass Hunde raus müssen – Gassi ist absolute Pflicht. Und laut Experten soll man die Gassi-Runden bitte nicht nur aufs schnelle “Geschäft-Erledigen“ beschränken.

Hunde brauchen Bewegung, sonst wird es schnell ungemütlich, sagt Hundetrainer Sascha Steiner:
„Es ist kein Problem, wenn es mal eine kürzere Runde ist. Aber alles in allem sollte ein Hund schon 90 Minuten am Tag raus. Sonst führt das zu einer Unausgeglichenheit und dann wird der Hund schnell mal unerträglich. Er muss Energie abbauen können.“

Dennoch sollen auch Hunde-Besitzer nicht stur an ihren Gewohnheiten festhalten, sagt Steiner:
„Es macht jetzt keinen Sinn sich mit anderen Hundehaltern auf Wiesen oder sonst irgendwo zu treffen. Auch wenn die Hunde es gewohnt sind, man soll die Runde mit seinem Hund alleine drehen.“

(mc)

Corona-Tests in Kindergärten

Elternbrief sorgt für Aufregung

Aufruf zu Stopp-Corona-App

Je mehr desto wirksamer

Per Drohne durch die Hofburg

Video zum Nationalfeiertag

Queen: 1.000 Uhren umstellen

Angestellte brauchen 40 Stunden

Vermisst: 15-Jährige

Polizei bittet um Mithilfe

Teddys statt Fußballfans

kein Publikum erlaubt

Neue Corona-Regeln

Babyelefant lebt wieder!

Enten zu Tode gequält

drei Jugendliche ausgeforscht