Wilde Verfolgung: Crash bei Kufstein

Ein Schwerverletzter und ein total demoliertes Auto – so endet eine wilde Verfolgungsjagd in Tirol. Bei Kufstein will die Polizei auf der Inntalautobahn ein Auto anhalten, weil der Zulassungsbesitzer gerichtlich gesucht wird. Der Mann bleibt aber nicht stehen, sondern steigt aufs Gas.

Jasmin Steiner von der Tiroler Krone: „Die Polizei ist ihm so gut wie nicht nachgekommen. Bei Kuftstein-Nord wollte er die Autobahn verlassen. Dort hat er die Leitplanke touchiert und sich überschlagen. Der Lenker wurde eingeklemmt und hat sich schwere Verletzungen zugezogen.“

Der 46-Jährige hat nämlich gedacht, dass ein Haftbefehl gegen ihn vorliegt, was aber gar nicht der Fall ist. Er liegt jetzt im Krankenhaus. Mehr auf krone.at und heute in der Tiroler Krone.

Polizeigewalt bei Klima-Demo

Aktivist vor Gericht

Wieder Hitze: Heißester Sommer?

"Es deutet viel darauf hin"

Berlin bekommt Bums-Boxen

Schäferstündchen am Straßenrand

Erster DJ im Weltall!

WCD schickt ihn auf ISS

15 Tonnen Eis schmelzen davon

Verrückter Vorfall in Deutschland

Katze löst schweren Crash aus!

In Salzburg

Test: Instagram ohne Likes

Schluss mit Konkurrenzkampf?

Tod durch Metall-Strohhalm!

Tragischer Vorfall in England