Wilde Verfolgungsjagd in Tirol

Mit 120 km/h durch Ortsgebiete

(28.08.2019) Eine wilde Verfolgungsjagd mit der Polizei hat sich ein 54-Jähriger im Bezirk Kitzbühel geliefert. Weil er deutlich zu schnell unterwegs gewesen ist, wollte ihn eine Polizeistreife stoppen. Doch der Tiroler ist aus Gas gestiegen. Mit bis zu 120 km/h ist der Mann durch mehrere Ortsgebiete gerast. Eine Fußgängergruppe hat sich in letzter Sekunde mit einem Sprung zur Seite retten können. Schließlich ist es der Polizei aber gelungen, ihn zu stoppen.

Hubert Rauth von der Tiroler Krone:
“Gegenüber den Beamten hat sich der Mann äußerst unkooperativ und aggressiv verhalten. Einen Alkoholtest hat er verweigert. Er soll aber deutliche Symptome einer Alkoholisierung aufgewiesen haben.“

Alle Infos findest du auch auf krone.at

Britische Mutation in Kärnten

drei Verdachtsfälle

Neuer PCR-Test aus Salzburg

erkennt Mutationen sofort

"Uns ist das Ding entglitten"

Merkel-Aussage macht Runde

Impfskepsis nimmt ab

Verweigerer werden weniger

Weltweit höchste Cov-Todesrate

in Großbritannien

Party-Alarm bei Skiurlaubern

St. Anton am Arlberg

Ein zweiter Corona Sommer?

Unrealistische Erwartungen

AstraZeneca nur für "Junge"?

Zulassung für Ü-65 wackelt