Wilde Verfolgungsjagd in Tirol

Mit 120 km/h durch Ortsgebiete

(28.08.2019) Eine wilde Verfolgungsjagd mit der Polizei hat sich ein 54-Jähriger im Bezirk Kitzbühel geliefert. Weil er deutlich zu schnell unterwegs gewesen ist, wollte ihn eine Polizeistreife stoppen. Doch der Tiroler ist aus Gas gestiegen. Mit bis zu 120 km/h ist der Mann durch mehrere Ortsgebiete gerast. Eine Fußgängergruppe hat sich in letzter Sekunde mit einem Sprung zur Seite retten können. Schließlich ist es der Polizei aber gelungen, ihn zu stoppen.

Hubert Rauth von der Tiroler Krone:
“Gegenüber den Beamten hat sich der Mann äußerst unkooperativ und aggressiv verhalten. Einen Alkoholtest hat er verweigert. Er soll aber deutliche Symptome einer Alkoholisierung aufgewiesen haben.“

Alle Infos findest du auch auf krone.at

Rentner: Führerschein-Check?

Wirbel nach Schanigarten-Crash

Foodora-Datenleck: Was tun?

Ex-User sollen Passwort ändern

Hunderte Elefanten verendet

Ursache unklar

Neuerungen bei WhatsApp

5 neue Funktionen

Tochter sexuell missbraucht

von eigener Mutter

Beginn der 2. Corona-Welle?

Zahlen machen Sorge

Taubenmörder in Klagenfurt

Irrer schießt wild auf Vögel

Rassismus-Vorwurf gegen Lokal

Wiener Wirt wehrt sich