Wilde Verfolgungsjagd mit Biker

(14.03.2014) Ein Kärntner auf einem steirischen Motorrad bei einer Verfolgungsjagd im Burgenland. Wilde Szenen haben sich im Bezirk Neusiedl am See abgespielt. Auf der A4 will die Polizei einen Motorradfahrer stoppen, da das Fahrzeug schon seit Oktober als gestohlen gemeldet ist. Ein Steirer hat damals Anzeige erstattet. Der Biker gibt allerdings Gas und rast davon. Zweieinhalb Stunden lang schafft er es immer wieder Polizeisperren zu umfahren und den Beamten zu entwischen. Letztlich flüchtet er aber zu Fuß in ein Waldstück.

Manfred Niederl von der Steirerkrone:
“Als er den Wald wieder verlassen hat, haben die Handschellen geklickt. Es handelt sich um einen 35-jährigen Klagenfurter, der bereits wegen mehrere Diebstähle amtsbekannt sein soll. Der Steirer hat nach fast einem halben Jahr sein gestohlenes Motorrad wieder.“

1/4 der Intensivbetten belegt

in Wien

Ö: über 1.000 Corona-Tote

Zahl der Neuinfektionen steigt

SPÖ verhandelt mit NEOS

Koalition

Gefährlicher Spritzenmann

Polizei fahndet

Intensivstationen-Überlastung?

Warnung von WHO-Chef

Bub (3) erschießt sich

auf Geburtstagsparty

Kontrollen im Privatbereich?

Anschober ist dagegen

Warnung vor Fake-Cops

Geld für "Corona-Behandlung"