Wildwechsel: Vorsicht!

Tiere bei Crash tonnenschwer

(30.09.2020) Bitte achte jetzt wieder besonders gut auf Hirsch, Reh und Wildschwein! Das Kuratorium für Verkehrssicherheit warnt im Herbst verstärkt vor Wildwechsel. Allein im Vorjahr sind auf unseren Straßen 376 Menschen bei Wildunfällen verletzt worden. Der Herbst ist neblig, die Straßen sind rutschig – vor allem in den frühen Morgen- und Abendstunden ist die Gefahr eines Zusammenstoßes mit Wildtieren jetzt besonders hoch.

Und so ein Unfall kann wirklich verheerend sein, sagt Klaus Robatsch vom Kuratorium:
“Wenn man mit Tempo 60 frontal mit einem Rothirsch zusammenkracht, dann entspricht das dem Gewicht eines ausgewachsenen Elefanten von fünf Tonnen. Trifft man mit 50 km/h auf ein 80 Kilogramm schweres Wildschwein, entspricht das einem Aufprallgewicht von zwei Tonnen.“

Im Fall eines Unfalls musst du unbedingt die Unfallstelle absichern und die Polizei verständigen, so das Kuratorium.

(mc)

WM-Gold für Lamparter/Greiderer

ÖSV-Duo gewinnt Team-Sprint

Krankenschwester verstirbt

Nach AstraZeneca-Impfung

Schwebendes Schiff gesichtet!

Foto gibt Rätsel auf

Basketball-Star jetzt Wrestler!

Shaquille O'Neill dreht auf!

Corona-Impfung für Affen

Im San Diego Zoo in Kalifornien

UK: Strafen bei Ausreisen

ohne triftigen Grund

Stefan Kraft holt Gold!

Weltmeister auf Großschanze

„Schwebendes" Schiff

vor Englands Küste