Wildwechsel: Vorsicht!

Tiere bei Crash tonnenschwer

(30.09.2020) Bitte achte jetzt wieder besonders gut auf Hirsch, Reh und Wildschwein! Das Kuratorium für Verkehrssicherheit warnt im Herbst verstärkt vor Wildwechsel. Allein im Vorjahr sind auf unseren Straßen 376 Menschen bei Wildunfällen verletzt worden. Der Herbst ist neblig, die Straßen sind rutschig – vor allem in den frühen Morgen- und Abendstunden ist die Gefahr eines Zusammenstoßes mit Wildtieren jetzt besonders hoch.

Und so ein Unfall kann wirklich verheerend sein, sagt Klaus Robatsch vom Kuratorium:
“Wenn man mit Tempo 60 frontal mit einem Rothirsch zusammenkracht, dann entspricht das dem Gewicht eines ausgewachsenen Elefanten von fünf Tonnen. Trifft man mit 50 km/h auf ein 80 Kilogramm schweres Wildschwein, entspricht das einem Aufprallgewicht von zwei Tonnen.“

Im Fall eines Unfalls musst du unbedingt die Unfallstelle absichern und die Polizei verständigen, so das Kuratorium.

(mc)

Neuer Lockdown kommt!

Hier alle Details

Erdbeben in der Türkei

Vier Tote, mehrere Verletzte

Coronavirus: Aufruf in Tirol

Kirche und Therme betroffen

Corona-Rekord in Österreich

5.627 Neuinfektionen

Telefonische Krankmeldung

bis Ende März wieder möglich

Corona-Ausgangssperre

Umfassende Maßnahmen erwartet

Ariana Grande: neues Album

Als Präsidentin im Musikvideo

Paris Jackson: erste Single

Album kommt im November