Will Smith verteilt Watsche!

So reagiert das Netz

(28.03.2022) Der Schauspieler Will Smith (53) lieferte während der Oscar-Gala einen viralen Skandal. Nach einem Witz des Komikers Chris Rock verteilte Smith mitten auf der Bühne eine schallende Watsche. Nun hagelt es massive Kritik in den sozialen Medien. Die Stimmen gehen so weit, dass schon darüber gesprochen wird, ob der Schauspieler seinen, in dieser Nacht gewonnen Oscar, zurückgeben muss.

„Jada, ich liebe dich, G.I. Jane 2, ich kann es gar nicht erwarten, es zu sehen“, waren die Worte des Komikers Chris Rock über die Glatze von Jada Pinkett Smith. Ehemann Will fackelte nicht lang, spazierte auf die Bühne und verpasste dem Comedy-Star eine schallende Ohrfeige. Nur einige Zeit später wurde Will Smith für seine Rolle in King Richard mit einem Oscar für den besten Hauptdarsteller ausgezeichnet. Er entschuldigte sich in seiner Dankesrede für seine Aktionen, jedoch ist das Netz immer noch stink sauer.

Viele Prominente äußerten sich über Social Media zu dem Vorfall. So meinte die Ex-Frau von Arnold Schwarzenegger, Maria Shriver, über Twitter: "Wir sollten niemals an einen Punkt kommen, bei dem wir sitzen und zusehen, wie ein Filmstar jemanden im Fernsehen schlägt, und dann einen Moment später Standing Ovation erhält, während er über Liebe spricht“.

Viele weitere Promis sprechen sich online gegen die Aktion von Will Smith aus. Darunter auch der Filmregisseur Rob Reiner. Er twitterte, dass Will Smith Chris Rock eine riesige Entschuldigung schuldete. „Es gibt keine Entschuldigung für das, was er getan hat. Er hat Glück, dass Chris keine Anzeige wegen Körperverletzung erstattet. Die Ausreden, die er heute Abend vorbrachte, waren Bullshit.“

Ob der Filmstar seinen gewonnen Oscar zurückgeben muss, ist noch unklar. Die Academy hat sich bislang nicht konkret geäußert. Sie veröffentlichten einen Tweet in dem sie schreiben, dass sie keinerlei Gewalt duldeten. Will Smiths Sohn, Jaden Smith, war der Einzige, der das Verhalten seines Vaters unterstützte. Sein Tweet zu dem Ganzen: „Und so machen wir das.“

(SZ/APA)

Reservierungspflicht im Zug?

ÖBB kämpft mit Überlastung

Chemikalien in Fußballstadion

Verteilt von Unbekannten

Ende der Maskenpflicht!

Im Handel und Öffis!

Aus für PCR-Tests

Ab Juni an Schulen

Zweijähriges Kind verletzt!

Autounfall in Schwarzach

kronehit-show von Dua Lipa

13.500 Fans in Stadthalle

Auto fliegt 30m durch die Luft

Horror-Crash in Tirol

Drei Monate Krieg!

"Kann noch Jahre dauern"