Windows XP ab heute ein Risiko

(08.04.2014) Microsoft macht ernst: Der Softwareriese stellt heute den Support für das Betriebssystem Windows XP ein. Künftig gibt es keine Sicherheitsupdates mehr. In Österreich laufen noch etwa 15 Prozent der Computer mit diesem System, das wegen der fehlenden Updates künftig immer anfälliger für Viren und Trojaner wird. Experten raten deshalb, rasch auf ein aktuelles Betriebssystem umzusteigen. IT-Experte Thomas Prenner von der Internetplattform futurezone.at:

"Es ist naheliegend, auf Windows 7 oder Windows 8 umzusteigen. Wer etwas mehr Ahnung von der Materie hat, kann sich auch verschiedene Linuxsysteme ansehen, die auch teilweise gratis sind. Für den Otto-Normalverbraucher führt aber wahrscheinlich kaum ein Weg daran vorbei, sich eine neue Hardware, also einen neuen PC oder ein neues Notebook, zu kaufen."

Appell für Stopp-Corona-App

Je mehr desto wirksamer

Per Drohne durch die Hofburg

Video zum Nationalfeiertag

Queen: 1.000 Uhren umstellen

Angestellte brauchen 40 Stunden

Vermisst: 15-Jährige

Polizei bittet um Mithilfe

Teddys statt Fußballfans

kein Publikum erlaubt

Neue Corona-Regeln

Babyelefant lebt wieder!

Enten zu Tode gequält

drei Jugendliche ausgeforscht

Über 3.600 Fälle in nur 24h

Neuer Corona-Rekord