Winter-Comeback: Auto stehen lassen

(19.04.2017) Der Winter feiert sein Comeback! In weiten Teilen Österreichs herrschen heute richtig eisige Temperaturen, dazu schneit es vielerorts bis in die Täler herab. Heute muss man sogar bis Wien mit Schneefall rechnen und auch die nächsten Tage soll es leider winterlich bleiben.

Und das stellt viele Autofahrer vor ein Riesenproblem. Denn am Wochenende ist die Winterreifenpflicht zu Ende gegangen, die meisten Österreicher haben bereits vor Wochen auf Sommerreifen umgesteckt. Und Experten warnen: Riskier bei diesem Wetter bitte nichts! Entweder du steckst nochmal auf Winterreifen um, oder du lässt dein Auto stehen.

Sebastian Obrecht vom ARBÖ:
“Es spielt keine Rolle, dass die Winterreifenpflicht zu Ende ist. Man hat bei Schnee und Eis mit Sommerreifen nichts auf der Straße verloren. Der Bremsweg verlängert sich um ein vielfaches, man kommt leicht ins Rutschen, das ist einfach gefährlich.“

Auch ÖAMTC-Jurist Martin Hoffer warnt:
“Wenn es zu einem Unfall kommt, trägt man die volle Verantwortung. Man kommt in den Malus, man muss bei Personenschaden auch mit strafrechtlichen Konsequenzen rechnen. Es ist eine grobe Rechtsverletzung, wenn man bei winterlichen Verhältnissen mit Sommerreifen fährt.“

Bis zu 50 Grad!

Bricht Italien den Hitzerekord?

Unabsichtlich Millionär

Juwelen statt Wasser

Radikaler Karrierewechsel

Pastorin wird zum Nackt-Model

Todesfall im Naturpark

Mann von Bär attackiert

Festival: "Austria goes Zrce"

102 Fälle in Österreich

Mega Trinkgeld für Pianist

Er ist schwer krank

Mädchen schwer verletzt

Knallkörper statt Sprühkerze

Vulkan Sinabung bricht aus

Aschewolken über Indonesien