Winter-Comeback: Auto stehen lassen

(19.04.2017) Der Winter feiert sein Comeback! In weiten Teilen Österreichs herrschen heute richtig eisige Temperaturen, dazu schneit es vielerorts bis in die Täler herab. Heute muss man sogar bis Wien mit Schneefall rechnen und auch die nächsten Tage soll es leider winterlich bleiben.

Und das stellt viele Autofahrer vor ein Riesenproblem. Denn am Wochenende ist die Winterreifenpflicht zu Ende gegangen, die meisten Österreicher haben bereits vor Wochen auf Sommerreifen umgesteckt. Und Experten warnen: Riskier bei diesem Wetter bitte nichts! Entweder du steckst nochmal auf Winterreifen um, oder du lässt dein Auto stehen.

Sebastian Obrecht vom ARBÖ:
“Es spielt keine Rolle, dass die Winterreifenpflicht zu Ende ist. Man hat bei Schnee und Eis mit Sommerreifen nichts auf der Straße verloren. Der Bremsweg verlängert sich um ein vielfaches, man kommt leicht ins Rutschen, das ist einfach gefährlich.“

Auch ÖAMTC-Jurist Martin Hoffer warnt:
“Wenn es zu einem Unfall kommt, trägt man die volle Verantwortung. Man kommt in den Malus, man muss bei Personenschaden auch mit strafrechtlichen Konsequenzen rechnen. Es ist eine grobe Rechtsverletzung, wenn man bei winterlichen Verhältnissen mit Sommerreifen fährt.“

EU schließt Impfstoffvertrag ab

3,2 Mio Dosen für Österreich

Impfpflicht für Passagiere

Airline sorgt für Aufregung

Leiche unter Kinderbett

Mann ersticht Ehefrau

Ski alpin: Marco Schwarz positiv

Kein Heimrennen in Lech

Corona: Impfkampagne vor Start

Ab Jänner: Menschen über 65

Mann bespuckt Security

48-Jähriger verweigert Maske

Hundeattacke in Kärnten

Pitbull Terrier beißt Teenager

Trump macht Weg für Biden frei

Glaubt aber weiterhin an Sieg