Wir stehen wieder leichter auf

(28.10.2013) Der Start in den Tag dürfte uns diese Woche besonders leicht fallen. Die Umstellung auf die Winterzeit tut uns laut Schlafmedizinern gut. Zwar spüren viele einen leichten Mini-Jetlag, dieser lässt sich aber schnell kompensieren. Da wir seit gestern eine Stunde Schlaf gewonnen haben, fühlen sich viele Österreicher ausgeruhter. Vor allem, weil die meisten jetzt bei Tageslicht aufstehen, so Schlafmediziner Manfred Walzl:

„Es wird zwar am Nachmittag früher dunkel, am Morgen hilft uns diese Stunde aber extrem. Tageslicht ist der beste Wecker. Es wird sofort ein Signal ans Gehirn gesendet, dass es Zeit zum Aufstehen ist. Die Morgenmüdigkeit sollte also deutlich abnehmen.“

Cupfinale: Salzburg - Lustenau

Titelmatch nach Corona-Pause

Maskenpflicht wird gelockert

Ab 15. Juni

Dieb bespuckt Verkäuferin

und versucht zu flüchten

Löwen attackieren Frau

wollte nur Gehege reinigen

Laudamotion-Deal platzt

endgültig!

Wegen Smartphone in Bergnot

Blind auf App verlassen

Hotels, Thermen & Bäder öffnen

Endlich Saisonstart

Baby-Pinguine in Schönbrunn

ab heute zu sehen