Kein Ende im Genderstreit

(21.07.2014) Die Genderdebatte hat einen neuen Höhepunkt erreicht – zumindest in der Politik und bei der heimischen Prominenz. Seit Wochen schon beschäftigt der Hymnen-Text die Österreicher - und jetzt ist auch noch die Diskussion über das Binnen-I voll ausgebrochen. Aber aktuelle Zahlen einer Market-Umfrage für die Tageszeitung ‚Der Standard‘ zeigen eindeutig: Gendern wollen fast drei Viertel der Befragten zumindest in der Hymne nicht.

Meinungsforscher David Pfarrhofer vom Linzer Market-Institut:
‚Die Männer sind schon noch etwas lauter für den alten Text, aber es sind natürlich auch Frauen befragt worden. Wenn man sich das Ergebnis hier ansieht, so sind auch fast zwei Drittel der Frauen für den alten Text. Auch wenn nicht nach dem Binnen-I gefragt wurde, traue ich mich zu behaupten, dass es auch dem gegenüber eine mehrheitlich skeptische Grundhaltung gibt.‘

Ist das Gender-Thema für dich wichtig oder hast du von dem Sprachgerangel schon genug? Diskutier mit in unserer kronehit.at News-Update-Gruppe!

Erdbeben in der Türkei

Vier Tote, mehrere Verletzte

Coronavirus: Aufruf in Tirol

Kirche und Therme betroffen

Corona-Rekord in Österreich

5.627 Neuinfektionen

Telefonische Krankmeldung

bis Ende März wieder möglich

Corona-Ausgangssperre

Umfassende Maßnahmen erwartet

Ariana Grande: neues Album

Als Präsidentin im Musikvideo

Paris Jackson: erste Single

Album kommt im November

D setzt KTN auf die rote Liste

neue Maßnahmen für ganz Ö