SPÖ attackiert Stronach-Politikerin

(02.10.2013) Aufregung rund um ein Facebook-Posting des oberösterreichischen Landeshauptmannstellverterters Josef Ackerl. Nach einem Fernsehinterview von Kathrin Nachbaur vom Team Stronach beschimpft er sie auf Facebook. Er bezeichnet die Politikerin als „Stronach-Tussi“ und schreibt, dass sie eine Beleidigung für Österreich wäre. Kurz darauf nimmt er sein Posting zurück und versucht zu relativieren. Team Stronach Klubobmann Robert Lugar spricht von Sexismus. Er fordert eine Entschuldigung Ackerls:

„Eine Entschuldigung ist das absolute Minimum und zwar eine persönliche Entschuldigung bei Frau Nachbauer. Vielleicht kann der Herr Ackerl dann die Frau Nachbaur persönlich kennenlernen und seine vorgefasste Meinung über sie noch einmal überdenken. Und es stellt sich auch die Frage, ob jemand, der solche unbedachten Aussagen in der Öffentlichkeit macht und in einer wirklich furchtbaren Art und Weise hier Frauen verunglimpft, überhaupt Landeshauptmannstellvertreter bleiben kann.“

Wird es heuer Apres-Ski geben?

Corona: Konzept für Winter

Coronafall in Landesregierung

Samt Team jetzt in Quarantäne

Corona mit 208 kg überstanden

früher dickster Mann der Welt

Namen für Geparden gesucht

Zwei Männchen, zwei Weibchen

Frau nach Online-Kauf verletzt

Mega Schmerzen statt Freude

Jackpot für Mama in Kurzarbeit

Solo-Sechser per Quick-Tipp

Dubioses Gewinnspiel geht schief

Anwältin bekommt 25.000 €

22 Uhr: Privatparty-Boom?

Sorge um frühe Sperrstunde