SPÖ attackiert Stronach-Politikerin

(02.10.2013) Aufregung rund um ein Facebook-Posting des oberösterreichischen Landeshauptmannstellverterters Josef Ackerl. Nach einem Fernsehinterview von Kathrin Nachbaur vom Team Stronach beschimpft er sie auf Facebook. Er bezeichnet die Politikerin als „Stronach-Tussi“ und schreibt, dass sie eine Beleidigung für Österreich wäre. Kurz darauf nimmt er sein Posting zurück und versucht zu relativieren. Team Stronach Klubobmann Robert Lugar spricht von Sexismus. Er fordert eine Entschuldigung Ackerls:

„Eine Entschuldigung ist das absolute Minimum und zwar eine persönliche Entschuldigung bei Frau Nachbauer. Vielleicht kann der Herr Ackerl dann die Frau Nachbaur persönlich kennenlernen und seine vorgefasste Meinung über sie noch einmal überdenken. Und es stellt sich auch die Frage, ob jemand, der solche unbedachten Aussagen in der Öffentlichkeit macht und in einer wirklich furchtbaren Art und Weise hier Frauen verunglimpft, überhaupt Landeshauptmannstellvertreter bleiben kann.“

Katholische Jungschar im Visier

Anschlag in Wien

Antisemitische Attacke in Wien

Frau bedroht Rabbiner

Normalität Sommer 2021?

Ziel von Kurz und von der Leyen

Lockdown sorgt für Putzfimmel

Vor allem bei jungen Männern

Schließfach-Klau: Fahndung

in NÖ und Wien

4.954 Corona-Neuinfektionen

Leichter Rückgang setzt sich fort

Katze rettet vor Brand

Besitzer geweckt

Zentralmatura 2021 verschoben

erst am 20. Mai geht's los