Wirbel um Tempo 30

(03.06.2014) Tempo 30 bringt sehr wohl etwas. Das sagen die Grünen nach Veröffentlichung einer Studie der Technischen Uni Wien. Der Untersuchung zufolge mache die Geschwindigkeitsbeschränkung im Sinn des Umweltschutzes keinen Sinn, sie führe weder zu einer Verbesserung der Luftqualität noch zu einem geringeren Verbrauch.

Wenn schon nicht für die Umwelt, dann für die Verkehrssicherheit, sagt Rüdiger Maresch, Verkehrssprecher der Grünen Wien:
‚ Würde in allen Wohnvierteln in Wien wieder Tempo 50 eingeführt werden, so würde dies mit Sicherheit zu einer Zunahme an toten und verletzten FußgängerInnen und RadfahrerInnen führen.‘

In Wien hat Tempo 30 laut Maresch eine Verringerung der Verkehrstoten um 50 Prozent gebracht.

26-Jähriger kündigt Mord an

An seiner Mutter

Expertin fordert Impfpflicht

auch für Friseure

Busunfall in Kroatien

Mindestens zehn Tote

Gold für Österreich!

Kiesenhofer gewinnt Radrennen

Schlange beißt Kind

Notarzthubschrauber im Einsatz

PCR-Testpflicht kommt!

Für Urlaubsrückkehrer per Flug

Bewaffneter Überfall in Wien

Supermarkt in Floridsdorf

Großbrand in Niederösterreich

Halle steht in Flammen