Wirbel um Trinkwasserverkauf

Brunnen in OÖ wird angezapft

Riesen Wirbel um den Verkauf von oberösterreichischem Trinkwasser! Ein heimisches Unternehmen will dieses aus einem Brunnen im oberen Mühlviertel abfüllen und weltweit vermarkten. Während die Bezirkshauptmannschaft Rohrbach das Geschäft noch verboten hat, wurde es nun vom Landesverwaltungsgericht doch erlaubt: Pro Sekunde dürfe man 0,6 Liter abzapfen, damit wäre die lokale Wasserversorgung auch in trockenen Zeiten nicht gefährdet.

Werner Pöchinger von der Oberösterreich Krone:
“Eine Bürgerinitiative will jetzt aber noch alle möglichen Rechtsmittel ergreifen, weil sie in dem Urteil auch einen gefährlichen Präzedenzfall sieht: Auch andere Leute könnten nämlich nun auf die Idee kommen, unser Trinkwasser weltweit zu verkaufen.“

Alle Infos liest du in der heutigen Oberösterreich Krone und auf Krone.at

Herbst: Spinnenalarm im Haus

Und zwar die richtig großen

Drei Teenager erschossen

Vorfall in Georgia

Mann mit heißem Öl übergossen

NÖ: Frau dreht durch

Special Guest bei Kündigung

Diese Story geht viral

Auf einmal waren es 3!

Affen im Haus des Meeres

Keller: Tote Mutter versteckt

Sohn wollte Pension

Zwei Tage durch Wildnis

Mit gebrochenem Bein

Nick Carter will Kontaktverbot

für seinen Bruder Aaron!