Wird Kurz neuer ÖVP-Chef?

(11.05.2017) Wird ÖVP-Jüngling Sebastian Kurz jetzt tatsächlich neuer Partei-Boss? Gestern Mittag ist ja Reinhold Mitterlehner zurückgetreten, seither brodelt die Gerüchteküche. Am Sonntag soll sich beim Parteivorstand entscheiden, wer neuer ÖVP-Chef und Vizekanzler wird. Auch im Netz wird darüber heiß diskutiert. Fast alle User, aber auch Politiker und Politikexperten rechnen damit, dass Sebastian Kurz übernimmt. Der hat allerdings noch vor wenigen Tagen erklärt, dass er die Partei zum jetzigen Zeitpunkt nicht übernehmen wolle.

Doch welche Alternativen hat man?

Politikberater Thomas Hofer:
“In einer Partei gibt es immer Alternativen. Allerdings darf man sich schon berechtigt die Frage stellen, ob die ÖVP ohne einen Spitzenkandidaten Sebastian Kurz überhaupt noch in die Nähe der 20-Prozent-Marke kommen kann. Ich bezweifle das.“

Politikanalyst Peter Plaikner sieht das ähnlich:
“Kurz ist allerdings intelligent genug, die Partei wohl nur dann zu übernehmen, wenn er wirklich Chancen auf Erfolg sieht. Es könnte also durchaus sein, dass man noch einen anderen Kandidaten als Übergangslösung findet.“

Moderna jetzt ab 12

EU erweitert Zulassung

Lopez und Affleck

Beziehung offiziell

Impfgegner protestieren

Ausschreitungen in Europa

Frau attackiert Flötenspieler

Blockflöte zerbrochen

12 Jahre Popfest

2000 Menschen feiern

Festivaldrama in Kroatien

Österreicher ertrunken

Bär verfolgt Mann

Eine ganze Woche lang

Katze in Dornen gefangen

Nach neun Stunden befreit