Wirte-Wünsche für Gastroöffnung

Sperrstunde, Abstand, Feiern

(21.04.2021) Im Vorbeigehen auf einen schnellen Kaffee Platz nehmen – das muss möglich sein! Kritisch reagieren die Wirte auf die offenbar geplanten Eintrittstests für die Gastronomie. Mitte Mai soll die Gastro wieder öffnen dürfen, laut Bundeskanzler Sebastian Kurz aber nur unter strengsten Regeln. Ohne Eintrittstests werde es wohl nicht gehen. Die Wirte verlangen die Möglichkeit, kurzentschlossenen Gästen im Lokal Schnelltests anbieten zu dürfen. Sonst gehe nämlich die Laufkundschaft verloren.

Nicht die einzige Forderung der Wirte. Klaus Friedl, Obmann der steirischen Gastronomen:
"Die Sperrstunde darf nicht vor 23 Uhr erfolgen. Und es muss auch die Möglichkeit für größere Feiern in den Betrieben geben. Also eine Hochzeits- oder Geburtstagsrunde mit 20, 30 oder 40 Personen. Da sind dann natürlich auch Eintrittstests überhaupt kein Problem. Aber für einen spontanen Gast, der nur schnell etwas trinken möchte, muss es die Möglichkeit eines Schnelltests vor Ort geben."

Auch der Mindestabstand zwischen den Tischen ist entscheidend, so Friedl:
"Der Abstand darf wie letzten Sommer höchstens einen Meter betragen. Sonst gehen zu viele Tische verloren, das rechnet sich dann einfach nicht."

(mc)

Extreme Überflutungsgefahr

Südliches NÖ und im Raum Graz

Diskus-Bronze für Österreich

Premiere für Weißhaidinger

Mega Reisewelle aus Bayern

60 km Stau

Penis-Schlangen Invasion

In Miami

25-köpfige Gruppe gerettet

Schlecht ausgerüstet

Zahlen steigen immer weiter

Nach Kroatien-Festival

Katzenmord: 5 Jahre Haft

Schuldspruch in England

Delta-Variante

Ansteckend wie Windpocken