Droge 'Wizard': Hände weg!

(09.10.2014) Angst vor 'Wizard'! Die neue Partydroge, die in Australien bereits ein Renner ist, sorgt für viel Aufsehen. Der Effekt von Wizard, das als Pille oder Blättchen eingenommen wird, ist ähnlich wie bei LSD und Ecstasy. Nur viel stärker und viel gefährlicher. Schon kleine Mengen können zum Tod führen. Auch wegen der extremen Halluzinationen, die ausgelöst werden. Ein Drogenkonsument soll gestorben sein, weil es immer wieder in einen Strommast gerannt ist. Das Problem: Die Konsumenten sind trotzdem neugierig.

Christoph Schneidergruber vom 'Netzwerk gegen Sucht':
“Es gibt gerade in der Drogenszene eine großes Probier-Verhalten. Niemand weiß was drinnen ist, niemand weiß wie das Zeug wirkt. Aber man versucht es trotzdem. Das ist natürlich fatal. Vor allem Menschen mit Vorerkrankungen sind da in absoluter Lebensgefahr.“

Rauchen wird teurer!

20 Cent pro Packung

Tirol: Mysteriöser Vorfall

2 Menschen kippen einfach um

Schnee in Österreich!

In Salzburg und Tirol

Corona: Absichtlich infizieren?

"Human Challenge"

Messerattacke in Paris

mehrere Verletzte

Pferd rettet 16-Jährige

vor Sex-Angriff

Corona: Aufruf an Zugfahrer

Strecke Graz-Wiener Neustadt

4.400 Influencer auf Bali

Gratis-Urlaub trotz Corona