Wizz Air will ab 1.Mai fliegen

rund 20 Destinationen

(24.04.2020) Ab nach Mailand, Tel Aviv oder Valencia? Der ungarische Billigflieger Wizz Air will seine Flüge ab Wien bereits in einer Woche wieder aufnehmen. Das sagt Wizz-Manager Stephen Jones heute in einer Videokonferenz.

Rund 20 Destiantionen geplant
Aufgenommen werden sollen ungeachtet der Pandemie und der Reisebeschränkungen Flüge nach Athen, Charkiw, Dortmund, Eindhoven, Kiew, Köln, Kutaissi, Larnaka, Lissabon, Mailand, Ohrid, Oslo, Reykjavik, Rom, Tel Aviv, Teneriffa, Thessaloniki, Valencia, Varna und Warschau. Anfangs sollen die Städte aber nur zwei oder drei Mal pro Woche angeflogen werden.

Geringe Nachfrage erwartet
"Wir glauben, wir können die Flüge durchführen", sagt Jones zu aufrechten Einreise- und Landeverboten in etlichen Ländern in Europa. Falls man nicht darf, wird man es bleiben lassen. Wegen der geringen Nachfrage erwartet Jones noch niedrigere Ticketpreise. Wizz Air warnt davor, den Mittelsitz gesetzlich sperren zu lassen. "Das wäre ein Verlust von einem Drittel des Umsatzes", so Jones.

Zu Beginn würden wohl nur essenzielle Reisen unternommen, erwartet Jones. Mit der Zeit würden aber immer mehr Menschen wieder selbstbewusster beim Buchen von Flügen. "Sie werden den Lockdown satt haben", so der Manager.

Druck auf Konkurrenz steigt
Mit der Ankündigung, als erste Airline in Wien den Neustart zu wagen, macht Wizz Air Druck auf die Konkurrenten Laudamotion und Austrian Airlines. Diese habe ihre Flüge seit Mitte März ausgesetzt. Bei Laudamotion ist der Betrieb "bis auf Weiteres" eingestellt, bei der AUA sind vorerst alle Flüge bis Mitte Mai gestrichen.

"Wir haben unser Flugprogramm bis inklusive 17. Mai 2020 gestrichen und sehen aufgrund der weiterhin geltenden Reisebeschränkungen keine verbesserte Nachfrage. Leerflüge wollen wir aus ökonomischen und ökologischen Gründen vermeiden", sagt AUA-Sprecher Peter Thier zur APA. Die AUA will Geld vom Staat, kolportiert sind bis zu 800 Mio. Euro.

(mt/apa)

"Menstruations-Urlaub" für Frauen

in Indien

Heftige Wunden nach Hagel

Radprofi zieht sich aus

Kritzelei auf Weltkulturerbe

Mega-Shitstorm für Influencerin

Nackter Lenker auf Crash-Tour

Im Adamskostüm geflüchtet

Konzerte der Zukunft

Könnten sie so ausehen?

Handgranate in Badesee

Kind macht gefährlichen Fund

"Her mit Après-Ski-Regeln!"

Bloß kein Ischgl 2.0

Hund in heißem Auto gelassen

Mann sieht keine Schuld