Panda entwickelt sich prächtig

(05.11.2013) Freudige Nachrichten aus dem Wiener Tiergarten Schönbrunn! Der fast drei Monate alte Pandabub entwickelt sich prächtig. Der noch namenlose Panda ist jetzt zum ersten Mal abgewogen worden. Er bringt bereits stolze 4,5 Kilogramm auf die Waage. Tiertrainerin Eveline Dungl:

„Unser Pandajungtier entwickelt sich sehr gut, er ist schon recht kräftig. Wir haben uns schon beim Blick durch die Seitenklappe oder über die Kamera gedacht, dass er recht wohlgenährt aussieht. Den dicken Milchbauch hält er des Öfteren in die Kamera. Jetzt haben wir auch über das erste Abwägen bestätigt bekommen, dass er wirklich gut genährt ist.“

Der Panda soll demnächst auch endlich einen Namen bekommen. Die Besucher müssen sich allerdings noch bis Ende Dezember gedulden. Da könnte sich der Pandabub erstmals aus seiner Wurfhöhle herauswagen.

Beim Klo-Gang gestolpert: Tot

Wasserleichenfund geklärt

Irre: Schulbusse rappelvoll

Trotz Corona-Krise

Genesene oft ohne Antikörper

neue Corona-Studie

18 neue Heereshelikopter

rund 300 Millionen Euro.

Pinguin stirbt wegen Maske

im Bauch gefunden

Frau im Intimbereich verletzt

von einem Orthopäden

Surfer-Brett wieder gefunden

8.000 Kilometer weit weg

Wende bei Corona-Zahlen

in Österreich!