Panda entwickelt sich prächtig

(05.11.2013) Freudige Nachrichten aus dem Wiener Tiergarten Schönbrunn! Der fast drei Monate alte Pandabub entwickelt sich prächtig. Der noch namenlose Panda ist jetzt zum ersten Mal abgewogen worden. Er bringt bereits stolze 4,5 Kilogramm auf die Waage. Tiertrainerin Eveline Dungl:

„Unser Pandajungtier entwickelt sich sehr gut, er ist schon recht kräftig. Wir haben uns schon beim Blick durch die Seitenklappe oder über die Kamera gedacht, dass er recht wohlgenährt aussieht. Den dicken Milchbauch hält er des Öfteren in die Kamera. Jetzt haben wir auch über das erste Abwägen bestätigt bekommen, dass er wirklich gut genährt ist.“

Der Panda soll demnächst auch endlich einen Namen bekommen. Die Besucher müssen sich allerdings noch bis Ende Dezember gedulden. Da könnte sich der Pandabub erstmals aus seiner Wurfhöhle herauswagen.

NÖ: Schülerin vermisst

Polizei bittet um Hinweise

Sex-Skandal in Quarantänehotel

Corona-Anstieg in Melbourne

Hund von Polizei gerettet

Mischling beinahe etrunken

Upskirting wird zur Straftat

Spannerfotos bald strafbar

Corona-Maske am Rückspiegel

Experten warnen

Schwerer Kindesmissbrauch

44-Jähriger in Wien verhaftet

Zeugnis: Bitte lerne im Sommer

Ende des Corona-Semesters

Rentner: Führerschein-Check?

Wirbel nach Schanigarten-Crash