Wohnung für hübsche Mädchen

Riesenwirbel um Inserat

(08.01.2020) Hübsche Studentin als Mieterin gesucht. Riesenaufregung herrscht um ein Wohnungsinserat auf einem Immobilien-Portal. Ein User aus Wien bietet dort seine Einzimmerwohnung im 3. Bezirk kostengünstig an. Konkret verlangt der angeblich 36-jährige Geschäftsmann 150 Euro Miete für 25 m². Allerdings richtet sich das Angebot wörtlich an eine “junge attraktive Studentin“ bzw. “ein junges Mädchen“.

Geht gar nicht, sagt Rechtsexperte Anwalt Johannes Schriefl:
„Das ist diskriminierend. Es gibt keine sachliche Rechtfertigung, warum nur junge hübsche Damen die Wohnung um den Preis mieten können. Geschädigte könnten wohl sogar einen Schadenersatzanspruch gegen ihn erheben.“

(mc/08.01.20)

Urteile im IS-Prozess

Schuld- und Freisprüche

BH-Platzer

Wrestlerin kämpft weiter

Katastrophe in Chemiepark

Explosion in Leverkusen

4-jähriger stürzt aus Fenster

In Salzburg aus dem 2.Stock

Griechenland brennt weiter

Häuser bei Athen evakuiert

Fahndung nach Schläger

Bitte um Mithilfe

Greta Thunberg ist geimpft

Kritik an globaler Verteilung

Lausbubenstreich wird teuer

Klassenzimmer überflutet