Wohnung für hübsche Mädchen

Riesenwirbel um Inserat

(08.01.2020) Hübsche Studentin als Mieterin gesucht. Riesenaufregung herrscht um ein Wohnungsinserat auf einem Immobilien-Portal. Ein User aus Wien bietet dort seine Einzimmerwohnung im 3. Bezirk kostengünstig an. Konkret verlangt der angeblich 36-jährige Geschäftsmann 150 Euro Miete für 25 m². Allerdings richtet sich das Angebot wörtlich an eine “junge attraktive Studentin“ bzw. “ein junges Mädchen“.

Geht gar nicht, sagt Rechtsexperte Anwalt Johannes Schriefl:
„Das ist diskriminierend. Es gibt keine sachliche Rechtfertigung, warum nur junge hübsche Damen die Wohnung um den Preis mieten können. Geschädigte könnten wohl sogar einen Schadenersatzanspruch gegen ihn erheben.“

(mc/08.01.20)

Falscher Physiotherapeut

Polizei Wien sucht Opfer

Reisewarnungen für 37 Länder

Wo Österreich aktuell warnt

Zahlt Trump keine Steuern?

Brisante Unterlagen aufgedeckt

Slowenien warnt ab morgen

Teile Östererreichs betroffen

Wirtschaft extrem geschrumpft

größter Einbruch seit 2. Weltkrieg

Gorilla attackiert Pflegerin

Drama im Zoo von Madrid

Ekel-Alarm bei Gastrofleisch

Jede dritte Probe verseucht

Wien: Registrierung im Lokal

Wie ehrlich sind die Gäste?