Wolfsangriff auf Kalb

Mutterkuh schlägt Alarm

(03.05.2022) Riesenglück für ein junges Kalb in Greifenburg im Kärntner Bezirk Spittal an der Drau. Mitten in der Nacht sind zwei Wölfe in eine Koppel eingedrungen und haben bereits erfolgreich die Herde vom Kalb getrennt. Doch die Mutterkuh und einige andere Rinder haben dermaßen laut geschrien, dass der Landwirt aus dem Schlaf gerissen worden ist. Mit einem Warnschuss sind die beiden Wölfe dann in letzter Sekunde vertrieben worden, das Kalb ist mit dem Schrecken davongekommen.

Jennifer Kapellari von der Kärntner Krone:
"Jetzt ist die Verunsicherung bei den Landwirten in der Umgebung natürlich sehr groß. Viele überlegen, ob sie ihre Tiere überhaupt auf die Alm auftreiben sollen."

Alle Infos liest du auch auf krone.at

(mc)

Fahrgast geht auf Beamte los

20-Jähriger aus Zug geworfen

Trump: Mehr Waffen an Schulen

Nach Massaker

Bald "Bier-Triage"?

Erste Brauerei schlägt Alarm

Nehammer telefoniert mit Putin

45-minütiges Gespräch

Politiker kritisieren Putin

Russische Abgeordnete

Gruppe mit Schwert attackiert

Psychischer Ausnahmezustand

Mode: Aus für Gratis-Retoure?

Kosten steigen und steigen

Tank-Tourismus-Aus legal?

Darf Ungarn das überhaupt?