Wort des Jahres: 'Frankschämen'

(05.12.2013) „Frankschämen“ ist das Wort des Jahres 2013. Den Österreichern sind die Wahlkampf-Auftritte eines prominenten Parteigründers offenbar dermaßen im Gedächtnis geblieben, dass die Abwandlung des „Fremdschämens“ mit überragender Mehrheit gewählt worden ist. Auf Platz 2 landet mit großem Abstand das Wort „Lauschangriff“. Auch Unwort und Jugendwort des Jahres stehen fest. Wahl-Initiator Rudolf Muhr:

„Das Unwort des Jahres ist 'Inländerfreundlich', ein typisches Schwindelwort, das ja eigentlich 'Ausländerfeindlich' bedeutet. Zum Jugendwort des Jahres ist 'Whatsappen' gewählt worden.“

Sauf-Kumpels schießen sich an

Schützen droht Haft

Keine "Matura light"

"Unfair und herablassend"

Pfizer: 1 Monat lagern

aufgetaut und ungeöffnet

Achterbahn steckt fest

Schock in Freizeitpark

Werden bald 12-Jährige geimpft?

Zulassung noch im Mai möglich

Wiener Wiesn abgesagt

Risiko laut Veranstalter zu hoch

Zutrittstests auch im Wiener Prater

Das verlangen Fahrgeschäfte

Vakzin in Tablettenform?

Das plant Pfizer