Wr.Neustadt: Tragischer Unfall

14-Jähriger verstorben

(23.12.2021) Ein 14-Jähriger ist Mittwochmittag am Bahnhof Wiener Neustadt ums Leben gekommen. Der Jugendliche aus Wien war über einen Zaun und anschließend auf einen Güterwaggon geklettert. Dort erlitt er nach Angaben von Polizeisprecher Raimund Schwaigerlehner einen schweren Stromschlag.

Reanimation erfolglos

Der Vorfall ereignete sich kurz nach 12.00 Uhr. Nach dem Stromschlag stürzte der Wiener zu Boden, ein weiterer Jugendlicher eilte dem Burschen zu Hilfe. "Lebensrettende Maßnahmen wurden durchgeführt", betonte Schwaigerlehner. Der Versuch scheiterte, der 14-Jährige starb an Ort und Stelle.

Mit Handys mitgefilmt

Mehrere anwesende Jugendliche wurden vom Kriseninterventionsteam betreut. Helfer errichteten einen Sichtschutz, weil Personen das Geschehen von einem Parkdeck aus filmten.

(fd/apa)

Beschleunigter NATO-Beitritt?

Selenskyj stellt Antrag

Annexion besetzter Gebiete

International nicht anerkannt

Mikrokondom: Safety first

Kondom als Mikrofonschutz

Illegale Annexion "nie akzeptieren"

Ukraine: Van der Bellen

MFG verliert zentrale Figur

Austritt

Inflation steigt auf 10,5%

Rekordniveau seit 70 Jahren

Rad: Freie Fahrt bei Rot

Erste Kreuzung in Linz

15 Mal mehr für Strom!

Preisschock für Kunden