Geimpfte: Fast-Lane-Sticker!

auf der WU

(27.10.2021) Große Aufregung gibts aktuell in Wien, denn: Die Wirtschaftsuniversität Wien wird bald "Fast Lane Sticker" für Geimpfte einführen! Ungeimpfte müssen sich hinten anstellen, um weiter Vorlesungen besuchen zu können.

Matthias Kornek (RFS Bundesobmann) ist über diese Maßnahme nicht gerade erfreut: „Die Corona-bedingte Zweiklassengesellschaft wird an den Hochschulen immer weiter ausgebaut. Während man an medizinischen Universitäten in Innsbruck oder Graz als Ungeimpfter gar nicht mehr studieren darf, wird man an der WU mit dem Schlangestehen vor dem Gebäude öffentlich als Ungeimpfter gebrandmarkt und benachteiligt. Hier hat man sich offenbar Deutschland zum Vorbild genommen, wo ähnliche Kennzeichnungsmodelle mit Armbändern bereits zu Semesterbeginn eingeführt wurden. Was vor wenigen Monaten noch wüste Verschwörungstheorien waren, wird immer mehr zur Realität.“

Auch der "Ring freiheitlicher Studenten" WU Obmann Manuel Litzke zeigt sich über die "Fast Lane Sticker" erschrocken: „Dass ungeimpfte Studenten beim Eingang zur Universität separiert und vor den Augen aller kontrolliert werden, ist in gewisser Weise auch entwürdigend. Da bereits 80 Prozent der Studenten geimpft sind, fallen Ausnahmen natürlich sofort negativ ins Auge. Die WU sorgt damit nicht für eine Normalisierung, sondern leistet der gesellschaftlichen Spaltung Vorschub.“

(MW)

Kryptowährungen = Klimakiller

Schädlicher als Rindfleisch

Beschleunigter NATO-Beitritt?

Selenskyj stellt Antrag

Annexion besetzter Gebiete

International nicht anerkannt

Mikrokondom: Safety first

Kondom als Mikrofonschutz

Illegale Annexion "nie akzeptieren"

Ukraine: Van der Bellen

MFG verliert zentrale Figur

Austritt

Inflation steigt auf 10,5%

Rekordniveau seit 70 Jahren

Rad: Freie Fahrt bei Rot

Erste Kreuzung in Linz