Wunden heilen tagsüber schneller

(13.11.2017) Verletz dich bitte niemals in der Nacht! Forscher aus den USA wollen jetzt herausgefunden haben, dass Wunden, die wir uns tagsüber zuziehen, deutlich schneller heilen. Man hat dafür die Wundheilung von Schnitt- und Brandwunden beobachtet. Verletzungen, die sich die Testpersonen am Tag zugezogen haben, sind um bis zu 11 Tage schneller abgeheilt, als jene, die nachts passiert sind.

Und man hat auch eine Erklärung dafür…

Wunden heilen tagsüber schneller 2

Entscheidend sind bestimmte Bindegewebszellen, die sogenannten Fibroblasten. Von denen produzieren wir tagsüber doppelt so viele, wie nachts. Allgemeinmediziner Wolfgang Auer:
“Fibroblasten sind bei der Wundheilung wesentlich, denn sie kleben praktisch das verletzte Gewebe wieder zusammen. Es ist daher wichtig, dass sich möglichst viele dieser Zellen in der frischen Wunde sammeln. Das Ergebnis der Forscher macht also schon Sinn.“

Impfpflicht: Erster Entwurf

Bis zu 3600€ Strafe

Zäher Corona-Gipfel wartet

Entscheidung über Lockdown

Missbrauchsfälle in Kirche

Portugals Bischöfe wollen Studie

Familie stürmt Spital

Nach Covid-Todesfall

Granate aus Hintern entfernt

Panzerabwehrgranate

Corona-Fälle in belgischem Zoo

Zwei Nilpferde positiv

Haus versehentlich niedergebrannt

Wegen Schlangenbefall

Brutale Schläge aus Eifersucht

Ehemann wird handgreiflich