Das „Wunderhaus“ von La Palma

ist nun doch von lava zerstört

(29.09.2021) Es erinnerte an ein Wunder: Mehrere Tage gab es auf La Palma ein Haus, das von der ganzen Lava verschont blieb. Nun wurde auch dieses Haus von den Flammen mitgerissen. Das Haus ging um die Welt, weil es in der Mitte einer Lavawüste stand und zuerst nicht beschädigt wurde. Die ganzen Häuser rundum traf es aber alle, wie man auf Bildern und Videos sah. Um das kleine Haus im Ort El Paraíso (auf Deutsch: das Paradies) floss der Lavastrom rundum.

Die spanische Zeitung „El Mundo“ berichtet, dass das Einfamilienhaus Rainer Cocq und seiner Frau Inge Bergedorf gehört. Die Zeitung zitiert ihn: „Alles ist zerstört. Wir haben alles auf unserer geliebten Insel verloren. Es ist sehr traurig. Inge und ich sind erschüttert.“

(at/fd)

Großeinsatz wegen Lego

15-Jähriger baut Waffe

Vorwürfe gegen Kurz

Zwei Drittel glauben daran

Impfung in Hofburg

Van der Bellen lädt ein

Reißender Lava-Fluss

Heftige Szenen auf La Palma

Britischer Politiker erstochen

Abgeordneter David Amess tot

Häusliche Gewalt in GB

Häufig ohne Folgen

Schanigarten von Lkw erfasst

Vier Verletzte in Wien

Internationalen Hände-Waschtag

Hygiene wichtiger denn je!