Wut-Bürgerin rechnet mit Politik ab

(01.09.2017) Gibt es in Österreich wirklich keine Mittelschicht mehr? Die Rede einer Wutbürgerin sorgt im Netz für Aufsehen. Leopoldine Kwas heißt die 55-Jährige, die in einem gut 3-minütigen YouTube-Clip mit der Politik abrechnet. Und zwar mit allen Parteien. Denn alle würden nur große Versprechungen machen, ohne zu wissen, wie schlecht es vielen Österreichern geht. Die oft genannte Mittelschicht würde es gar nicht mehr geben, viele Österreicher können sich nicht einmal mehr das Nötigste leisten.

Und Kwas bringt auch erschütternde Beispiele:
“Ich habe eine Bekannte, die einen Faden zwischen ihrem Bett und der WC-Tür gespannt hat. Damit sie sich in der Nacht orientieren kann. Denn sie hat bereits seit 6 Monaten keinen Strom mehr. Die Politiker können sich gar nicht vorstellen, wie es den Menschen tatsächlich geht.“

Klapperschlangenbiss in OÖ

"Haustier" schnappt zu

Uni-Start unter Corona-Regeln

Maskenpflicht im Hörsaal

GZSZ Schauspielerin geschockt

Findet eigene Kids im Darknet

Wien: "Autofreie Innenstadt"?

Ludwig sagt: Nein!

Zweiter Lockdown vor November?

Anschober dementiert

Neues bei Whatsapp

Chats werden einzigartig

"Halt den Mund, Mann!"

Chaos bei 1. TV-Duell

Wildwechsel: Vorsicht!

Tiere bei Crash tonnenschwer