XL-Busen auf Zeit

Mega-Oberweite für zwei Wochen? Ein Schönheitschirurg aus New York macht das möglich. Der Beauty-Doc soll eine Methode entwickelt haben, mit der er Patientinnen einen Wunschbusen auf Zeit ermöglicht – ganz ohne OP. Für die sogenannten „Holiday Breasts“ injiziert der Doc einfach Salzwasser in die Brüste. Der Körper baut die Flüssigkeit nach und nach ab, parallel werden die Brüsten dann immer kleiner. Der Spaß kostet satte 2.500 Dollar.

Heimische Schönheitschirurgen halten von diesem Eingriff nicht viel. Beauty-Doc Alexander Siegl:
“Das ist ein ordentlicher Preis für eine künstliche Schwellung, vor allem wenn der Effekt dann nur kurz hält. Und was passiert, wenn der Körper die Flüssigkeit unregelmäßig abbaut? Dann hat man einige Tage einen sehr unschönen Effekt, denn dann sind die Brüste völlig unterschiedlich geformt.“

Filter-Fail bei Pressesprecherin

als süßes Kätzchen im Netz

Drink steckt Hemd in Brand

Showeinlage geht schief

Rasenmähen: Frau stirbt fast

Skurriler Unfall

Mann mit Hund provoziert Kuh

Purer Leichtsinn!

Fuchs verirrt sich ins Spital

und attackiert Patientin

Mit Hund auf Urlaub: Vorsicht

Strenge Regeln im Ausland

Schrott-LKW: 44 Anzeigen

Auch noch Gefahrengut geladen

App spioniert Insta-Freunde aus

Jeder deiner Schritte bekannt