Weihnachten wieder viel zu warm

Schon wieder ist es zu Weihnachten viel zu warm! Zum dritten Mal in Folge erwartet uns ein Heiligabend mit deutlich zweistelligen Plusgraden. 2012 und 2013 sind am 24. Dezember 18 Grad gemessen worden – beide Male in Vorarlberg. Heuer ist mal der Osten top. Temperatur-Spitzenreiter wird morgen Niederösterreich mit stellenweise immerhin bis zu 15 Grad sein. Das Frühlingswetter ist für die Skigebiete eine Katastrophe. Jetzt wird sogar gefordert, dass man dem Wasser der Schneekanonen spezielle Bakterien beimischt. So könnte man die Pisten nämlich auch bei milden Temperaturen beschneien. In anderen Ländern macht man das schon.

Österreichs Liftbetreiber halten davon allerdings nichts. Seilbahnen-Obmann Franz Hörl:
“In den USA, in Australien und sogar in Teilen der Schweiz werden diese Bakterien eingesetzt. Wir wollen uns aber an den Reinheits-Kodex halten. Also kalte Luft und quasi Trinkwasser - sonst nichts.“

"GlobeArt Award 2019" vergeben

Kapitänin Rackete wurde prämiert

Bub (3) gerät in Maschine

Arm muss amputiert werden

Brexit-Entscheidung vertagt

Austrittsdatum wieder offen

Horror-Keime in Hundefutter

Antibiotika völlig wirkungslos

Auf Dating-Portalen abgezockt

Frau fällt auf 2 Gauner rein

Messerattacke von Wullowitz

Auch zweites Opfer gestorben

Handy = Beziehungskiller

Probleme im Schlafzimmer

Wohnen wie Barbie?

Airbnb macht das möglich