Yeti: Rätsel gelöst?

(18.10.2013) Ein britischer Genforscher ist sich ganz sicher: Er will das Rätsel um den sagenumwobenen Yeti gelöst haben. Es soll sich um einen Urahnen der heutigen Eisbären handeln. Seit Jahrzehnten berichten ja vermeintliche Augenzeugen, sie hätten im Himalaya-Gebirge ein zweibeiniges Zottelwesen gesichtet. Der Forscher hat angebliche DNA-Proben des Yeti mit dem Erbmaterial bekannter Tiere verglichen und eine Übereinstimmung mit diesem Vorfahren des Eisbären gefunden. Er vermutet, der Yeti könnte aus einer Paarung zwischen Eisbär und Braunbär entstanden sein.

NÖ: Schülerin vermisst

Polizei bittet um Hinweise

Sex-Skandal in Quarantänehotel

Corona-Anstieg in Melbourne

Hund von Polizei gerettet

Mischling beinahe etrunken

Upskirting wird zur Straftat

Spannerfotos bald strafbar

Corona-Maske am Rückspiegel

Experten warnen

Schwerer Kindesmissbrauch

44-Jähriger in Wien verhaftet

Zeugnis: Bitte lerne im Sommer

Ende des Corona-Semesters

Rentner: Führerschein-Check?

Wirbel nach Schanigarten-Crash