YouTuber testen Drogen vor der Kamera

Pillen 611

(31.07.2017) YouTuber nehmen Drogen, damit du es nicht tust! Der holländische YouTube-Kanal „Drugslab“ sorgt im Netz für Diskussionen. Moderatoren testen da vor der Kamera alle möglichen Substanzen - sie schlucken Ecstasy, essen Pilze, schnupfen Kokain. Damit will man über die Wirkung und Gefahren von Drogen aufklären.

Während sie komplett high sind, werden auch immer die Körpertemperatur und der Puls des YouTubers angezeigt. Das alles passiert im Rahmen eines Bildungsauftrags und wird auch vom Staat finanziert. User kritisieren: Drogen werden hier verharmlost! Experten sagen hingegen: Aufklärung ist wichtig!

Nur Negativwerbung geht nach hinten los, sagt Ulf Zeder, Drogenkoordinator der Stadt Graz:
"Der Zugang, die postiven und negativen Aspekte von Drogen zu vereinen, ist an sich nicht schlecht. Die Leute haben damit eine realistische Chance, sich ein halbwegs kompetentes Urteil zu bilden. In diesem Sinne wird versucht, Jugendlichen zu zeigen, worauf sie sich beim Konsum der unterschiedlichsten Drogen einlassen würden."

Graz: Katze gehäutet

Schreckliche Tierquälerei

Kibali wird ein Jahr alt

Geburtstag in Schönbrunn

OÖ: Hund erschossen

an einen Baum gebunden

Bananenkauf wird zur Gefahr

Frau hat Mega-Schock

Mann (30) nach Corona-Party tot

Trauer in Texas

Puma gestohlen

Pole stellt sich Polizei

Onlinebusreisen für Japaner

Reiselust soll bleiben

Gastro: Weiterhin fettes Minus

Kaum Gäste in der City