Zahnpasta in der Vagina?

Gefährlicher Trend!

(16.10.2019) Zahnpasta in der Vagina? Du denkst dir jetzt sicher, die gehört da aber nicht hin. Tja, das ist der neue verrückte Beauty-Trend und der ist sogar richtig gefährlich. Tausende Frauen schmieren sich momentan die Pasta nicht nur auf die Zähne, sondern eben auch untenrum hin.

Es kursieren Gerüchte, dass die Creme die Vagina straffen würde. So soll der Mann dann mehr Spaß am Sex haben. Das ist der Grundgedanke hinter dem Beauty-Trend. Nicht nur das, die Vagina soll dann auch besser riechen. Ok, ohne diesen Trend jetzt gleich zu verurteilen, aber … doch: Gesund sein kann das nicht. Ein Arzt erklärt der britischen Tageszeitung „The Sun“, dass die Zahnpasta im Intimbereich ätzend wirken und wichtige Organismen zerstören kann. Diese sollen dazu dienen, die Vagina vor verschiedenen Infektionen zu schützen. Die natürliche Flora werde so nur zerstört und im schlimmsten Fall kann sogar Unfruchtbarkeit die Folge sein.

Eine straffe Vagina durch Zahnpasta ist einfach nur Bullshit. Wenn du deinem Partner durch eine enge Vagina besseren Sex bieten willst, dann empfehlen Ärzte Beckenbodentraining, Yoga oder Liebeskugeln. Vergiss also bitte die Zahnpasta und verwende sie nur für den Bereich, wo sie hingehört: Den Mund: #bittedanke.

PS: Message an alle Girls da draußen! Ihr müsst keine gefährlichen Beauty-Trends mitmachen, nur um den Männern zu gefallen. Schaut doch einfach drauf, dass IHR Spaß am Sex habt ;)

FFP2-Maskenpflicht in Kraft

In Öffis und Supermärkten

Kitz-Double für Feuz

Mayer Dritter

Keine FFP2-Maske

25 Euro Strafe!

Südafrikanische Mutation

fünf Fälle in Tirol

Gratis FFP2-Maske

Ab Montag bei REWE & SPAR

Kitz-Abfahrt abgesagt

Wetterverhältnisse sind schuld

Bill Gates geimpft

1. Corona-Impfung erhalten

Weniger AstraZeneca-Impfstoff?

Lieferung könnte geringer sein