Zentralmatura: Panne bei Mathe

(09.05.2014) Schon wieder Aufregung im Zusammenhang mit der Zentralmatura: An fünf Wiener AHS musste die schriftliche Prüfung in Mathe heute unterbrochen werden. Grund: In den verteilten Testheften des Bildungsinstituts Bifie waren nur acht statt 24 Aufgaben vorhanden – nach dem Wirbel um die Fächer Deutsch und Englisch ein wirklich peinlicher Fauxpas für die Verantwortlichen.

Der Grüne Bildungssprecher Harald Walser:
‚Wie so etwas passieren kann, es tut mir leid, ich kann es nicht glauben. Ich haben ja solche Maturaaufgaben früher als Direktor eines Gymnasiums selber immer wieder gehabt. Aber so ein Problem hat es nicht einmal ansatzweise gegeben. Also, das ist ein Vorfall, da kann man nur noch den Kopf schütteln.‘

Auch Unterrichtsministerin Gabriele Heinisch Hosek reicht es inzwischen. Das verantwortliche Bifie soll "ohne Tabus überprüft" werden.

Rekord-Cannabis-Fund in LKW

Wert: über 1,5 Mio Euro

Streit um gelüftete Klassen

Corona vs. Erkältung

Frauen verdienen 1/3 weniger

Corona verstärkt Ungleichheit

Gratis Bier als Belohnung

für korrekte Kontaktdaten

Droht Veggie-Burger das Aus?

EU stimmt über Namen ab

Cluster an Wiener Schule

bereits 40 Corona-Fälle

Trump: „Pandemie bald vorbei“

bei Wahlkampf zu Fans

Rassistische Kinderfilme?

Warnung vor Disney-Klassikern