Zentralmatura: Wichtige Tipps

(04.05.2015) Bei unseren Schülerinnen und Schülern liegen die Nerven blank! Morgen Früh geht es ja mit der Zentralmatura los. Dementsprechend groß ist natürlich die Nervosität. Jetzt geben Experten wichtige Tipps für die letzte Nacht vor der Reifeprüfung. Oberste Regel: Kein neuer Stoff mehr. Lieber gelernten Stoff nochmals wiederholen, das beruhigt nämlich. Und es gibt auch ganz simple Tricks, wie man die Prüfungsangst unter Kontrolle bringt.

Konrad Zimmermann vom Nachhilfeinstitut 'lernquadrat.at':
“Es klingt zwar komisch, aber Leitungswasser ist ein Wundermittel. Das nimmt die Nervosität und steigert die Konzentration, also bitte viel Wasser trinken. Wichtig ist aber auch ein gutes Frühstück. Ich empfehle vor allem ein Frühstücks-Ei, auch das ist gut für die Konzentration.“

Die wichtigsten Tipps für die letzten Stunden vor der Zentralmatura:

• Kein neuer Stoff mehr: Was du bis jetzt nicht gelernt hast, solltest du gleich liegen lassen. Neuer Stoff würde dich jetzt eher verwirren.

• Gelernten Stoff wiederholen: Das sorgt für Entspannung. So signalisiert du dir nämlich selbst, dass du gut vorbereitet bist.

• Früh zu Bett gehen: Viel Schlaf ist wichtig. Dein Hirn muss morgen ausgeruht sein.

• Leitungswasser trinken: Heute und morgen viel Wasser aufnehmen. Das nimmt die Nervosität und sorgt für Konzentration.

• Frühstück: Auch wenn dir morgen Früh flau ist, versuch zu frühstücken. Der Expertentipp: Ein Frühstücks-Ei ist gut für die Konzentration.

NÖ: Schülerin vermisst

Polizei bittet um Hinweise

Sex-Skandal in Quarantänehotel

Corona-Anstieg in Melbourne

Hund von Polizei gerettet

Mischling beinahe etrunken

Upskirting wird zur Straftat

Spannerfotos bald strafbar

Corona-Maske am Rückspiegel

Experten warnen

Schwerer Kindesmissbrauch

44-Jähriger in Wien verhaftet

Zeugnis: Bitte lerne im Sommer

Ende des Corona-Semesters

Rentner: Führerschein-Check?

Wirbel nach Schanigarten-Crash