Zu viel Sport macht unvernünftig

Training: Nicht übertreiben

(02.10.2019) Zu viel Sport macht uns unvernünftig. Das zeigt eine aktuelle Studie aus Paris. Forscher haben sich dort mit dem Phänomen des “Übertrainings“ beschäftigt. Also wenn Sportler einfach zu wenig Pausen machen. Nicht nur der Körper macht dann schlapp, sondern auch unser Gehirn. Wir treffen im Alltag mehr Fehlentscheidungen, werden ungeduldig und unvernünftig. Das erhöht natürlich unser Unfallrisiko.

Fitness-Expertin Elisabeth Niedereder:
“Geist und Körper hängen einfach zusammen. Und viele unterschätzen das Nervensystem. Wir sind im Alltag ohnehin schon stark überreizt. Und wenn man dann zu viel Sport treibt, steht man einfach unter Dauerstress. Das wirkt sich natürlich auf alle Lebensbereiche aus.“

12-Jährige mit Faust geschlagen

Rassismus-Ermittlungen

Dealer-Trio in Wien gefasst

Halbes Kilo Heroin entdeckt

Von Walhaiflosse getroffen

Schnorchlerin schwer verletzt

Mann von Müllwagen getötet

90-Jähriger wurde überrollt

Adele zeigt neue Figur

Sängerin hat 45kg weniger

Pferd fast zu Tode gefüttert

von Urlaubern

Randale im Urlaubsflieger

Prügel für Maskenverweigerer

Frau gebar Baby am Strand

Schwangerschaft nicht bemerkt