zu viele covidfälle

in Scheibbs

(08.04.2021) Ab Freitag gilt in dem Bezirk Scheibbs eine Hochinzidenzgebiets-Verordnung, in der Ausweiskontrollen vorgesehen sind. Die Sieben-Tages-Inzidenz lag am Donnerstag mit 437,1 zum siebenten Mal in Folge über der kritische Marke von 400. Der Bezirk zählt 18 Gemeinden und etwa 41.000 Einwohner. Knapp darunter liegt der Bezirk Melk mit 356,8, davor war auch der Bezirk sechsmal in Folge über 400. Weitere Bezirke die über 300 lagen sind: Amstetten (321,8), Gmünd (300,9). Wiener Neustadt (272,8), der Bezirk Wiener Neustadt-Land (251,6) und der Bezirk Neunkirchen (245,5), waren unter 300, dort finden jedoch auch Ausreisekontrollen statt.

123 Covid-Patienten sind am Donnerstag in Niederösterreich auf den Intensivstationen behandelt worden. Am Mittwoch waren es noch 126. Außerdem sind in dem Bundesland 365 Corona-Neuinfektionen binnen 24 Stunden gemeldet worden. Laut Angaben aus dem Büro von der Gesundheitslandesrätin Ulrike Königsberger-Ludwig, ist die Gesamtzahl der Todesfälle auf 1.604 gestiegen. 16.120 Kontaktpersonen befanden sich in Quarantäne. Das waren um 751 weniger als am Mittwoch.

(vz)

Bibi und Julian getrennt

Youtuber-Paar geht getrennte Wege

Vom aufgegebenen Zelt zur Jacke

Festivals mit Upcycling-Konzept

Pkw in NÖ von Zug erfasst

16-Jähriger schwer verletzt

Spektakuläre Verfolgungsjagd

Lenker wirft Dinge auf Polizei

Amoklauf in Schule angekündigt

Großeinsatz in Mistelbach

"Home Invasion" in Wien

Pensionistin schwer verletzt

Blutspenden für alle gleich

Drei mal drei Regel

Russland stoppt Gaslieferung

An Finnland