Zug rammt Auto: Zwei Tote

(10.12.2013) Schrecklicher Unfall auf einem unbeschrankten Bahnübergang im oberösterreichischen Bezirk Braunau. Eine 29-Jährige ist mit ihren beiden Töchtern im Alter von 11 bzw. 9 Jahren mit dem Auto unterwegs. Die Frau übersieht dabei einen herannahenden Zug. Die schwere Lok kann so schnell nicht abgebremst werden und rammt den Wagen der jungen Familie mit voller Wucht. Das Auto wird rund 600 Meter weit mitgeschleift. Simone Mayr vom Landespolizeikommando Oberösterreich:

„Die Mutter und ihre 11-jährige Tochter sind dabei ums Leben gekommen. Die 9-jährige Tochter hat schwere Kopfverletzungen erlitten. Sie ist sofort ins Krankenhaus gebracht worden. Ein Kriseninterventionsteam kümmert sich derzeit um den Vater.“

Der Mann der getöteten Lenkerin und Vater der beiden Mädchen ist schwer geschockt, er wird vom Kriseninterventionsteam des Roten Kreuzes betreut.

Bub (3) erschießt sich

auf Geburtstagsparty

Kontrollen im Privatbereich?

Anschober ist dagegen

Warnung vor Fake-Cops

Geld für "Corona-Behandlung"

"Nicht unterkriegen lassen"

Ansprache zum Nationalfeiertag

Ultima-Maßnahme: 2. Lockdown

Hängt von Spitälern ab

Corona-Tests in Kindergärten

Elternbrief sorgt für Aufregung

Aufruf zu Stopp-Corona-App

Je mehr desto wirksamer

Per Drohne durch die Hofburg

Video zum Nationalfeiertag