Zug rammt Auto: Zwei Tote

(10.12.2013) Schrecklicher Unfall auf einem unbeschrankten Bahnübergang im oberösterreichischen Bezirk Braunau. Eine 29-Jährige ist mit ihren beiden Töchtern im Alter von 11 bzw. 9 Jahren mit dem Auto unterwegs. Die Frau übersieht dabei einen herannahenden Zug. Die schwere Lok kann so schnell nicht abgebremst werden und rammt den Wagen der jungen Familie mit voller Wucht. Das Auto wird rund 600 Meter weit mitgeschleift. Simone Mayr vom Landespolizeikommando Oberösterreich:

„Die Mutter und ihre 11-jährige Tochter sind dabei ums Leben gekommen. Die 9-jährige Tochter hat schwere Kopfverletzungen erlitten. Sie ist sofort ins Krankenhaus gebracht worden. Ein Kriseninterventionsteam kümmert sich derzeit um den Vater.“

Der Mann der getöteten Lenkerin und Vater der beiden Mädchen ist schwer geschockt, er wird vom Kriseninterventionsteam des Roten Kreuzes betreut.

Keine generelle 3.Impfung nötig

Laut US-Experten

Mann schießt auf Security

Wegen Gesundheitspass

Arbeit nur mit 3-G

Mehr Geimpfte in Italien

Waghalsiger Hochseilakt

Vom Eiffelturm über die Seine

Tochter im Auto gelassen

Nach Unfall

Unfall: 29-jährige tot

Auf der A2

Erderwärmung mit Folgen

Verlust von Menschenleben droht

Italien: Wird Cannabis legal?

Möglicherweise Referendum