Zug saugt Kinderwagen an: Kind tot

(04.10.2017) Ein Unfall am Bahnhof Puch im Salzburger Tennengau sorgt für Entsetzen!

Eine Frau wartet mit ihren beiden Kindern auf den Zug nach Salzburg. Das einjährige Mädchen befindet sich im Kinderwagen, während sich die Frau dem dreijährigen Sohn widmet. Da fährt ein Güterzug durch und es kommt zur Katastrophe.

Hans Wolfgruber von der Polizei: “Der Zug hat eine Luftverwirbelung verursacht. Dadurch ist der Kinderwagen durch die Luft geschleudert worden. Das Kind wurde auf den Bahnsteig geschleudert. Das Mädchen wurde schwer verletzt.“

Leider stirbt das Mädchen aber im Spital.

Mehr Infos auf der nächsten Seite…

Zug saugt Kinderwagen an: Kind tot 2

Der Bub und die Mutter sind bei dem schrecklichen Unfall unverletzt geblieben. Nun kümmert sich das Kriseninterventionsteam um die Familie. Bei der Mutter handelt es sich um eine 24-jährige Einheimische.

Nun wird ermittelt, wie es zu dem Unglück kommen konnte. Neben der Polizei sind auch Sicherheitsexperten der ÖBB im Einsatz.

Clubhouse: Darum boomt die App

"Exklusivität" als Erfolgsrezept

Daheimbleiber im Lockdown

Nur Wiener sind 'brav'

Vorsicht beim iPhone 12

Weg von Herzschrittmacher & Co

AstraZeneca: Erste Lieferung

ab 7. Februar

Jahrelang beim Sex beobachtet

Durch Überwachungskameras

Förderpaket für Schulen kommt

200-Millionen-Euro

FFP2-Maskenpflicht in Kraft

In Öffis und Supermärkten

Kitz-Double für Feuz

Mayer Dritter