Zugeparkt: Was tust du?

Warten, abschleppen, anstoßen

(25.04.2022) Ein Großteil der Autofahrer greift zu drastischen Mitteln, um ausparken zu können. Die Auto-Plattform "AutoScout24.at" hat sich umgehört, was wir tun, wenn wir zugeparkt worden sind. Frauen sind demnach deutlich geduldiger als Männer. Jede fünfte Autofahrerin gibt nämlich an, einfach mal abzuwarten, ob der Fahrer des anderen Wagens auftaucht. Sieben Prozent lassen ihr Auto einfach stehen und steigen auf Öffis oder ein Taxi um.

Zehn Prozent aller Männer rufen hingegen gleich mal den Abschleppdienst, obwohl das eigentlich nur die Polizei entscheiden darf. Und einige machen sich einfach per Stoßstange Platz, sagt AutoScout24-Sprecherin Maria Hirzinger:
"Je älter, desto eher greift man zur Stoßstangen-Methode. Denn bei den Über-50-Jährigen gibt schon jeder Siebente zu, dass er sich durchs Anschieben des anderen Autos Platz verschafft."

(mc)

Kate Moss für Johnny Depp

Schlussplädoyers am Freitag

Obama, Clinton & Co

Waffengesetze verschärfen!

Polizei räumt Stadtstraße

95 Festnahmen

Missbrauch in Mittelschule

Mehr als 25 Betroffene

3-Jähriger stürzt aus Fenster

Einfamilienhaus in Wien

Tote Kinder: Emotionaler Coach

„Wann tun wir endlich was?“

Impfpflicht ausgesetzt

Hauptausschuss stimmt zu

Schulmassaker: Warum?

Profiler analysiert Killer