Zugunglück am Brenner

(10.02.2014) Horror-Szenen mit Geisterzügen am Bahnhof Brenner! Aus bisher ungeklärter Ursache haben sich zwei Lokomotiven einer privaten Gesellschaft selbständig gemacht. Die tonnenschweren Loks rollen talwärts und krachen mit voller Wucht gegen einen abgestellten ÖBB-Zug. Die Lok wird durch den Aufprall regelrecht von den Schienen gestoßen. Drei Menschen werden bei dem Unfall zum Glück nur leicht verletzt.

ÖBB-Sprecher Rene Zumtobel:
“Die Aufräumarbeiten sind noch im Gange. Es ist bis jetzt ein Rätsel, wie sich die beiden Lokomotiven selbstständig machen konnten. Die Erhebungen durch Experten laufen.“

Clubhouse: Darum boomt die App

"Exklusivität" als Erfolgsrezept

Daheimbleiber im Lockdown

Nur Wiener sind 'brav'

Vorsicht beim iPhone 12

Weg von Herzschrittmacher & Co

AstraZeneca: Erste Lieferung

ab 7. Februar

Jahrelang beim Sex beobachtet

Durch Überwachungskameras

Förderpaket für Schulen kommt

200-Millionen-Euro

FFP2-Maskenpflicht in Kraft

In Öffis und Supermärkten

Kitz-Double für Feuz

Mayer Dritter