Zugunglück: Haltesignal übersehen?

(14.02.2018) Hat bei dem tödlichen Zugsunglück in Niklasdorf einer der Lokführer einen Fehler gemacht? Die Ermittlungen in der Steiermark laufen auf Hochtouren. Eine falsche Weichenstellung als Ursache für das Zugsunglück mit einer Toten und mehreren Verletzten kann laut ÖBB ausgeschlossen werden. Die beiden Lokführer stehen noch unter Schock und haben daher noch nicht befragt werden können.

Monika Krisper von der Steirerkrone:
“Die Unfallursache ist noch unklar. Es wird aber bereits gemunkelt, dass es sich um menschliches Versagen handeln soll. Einer der beiden Lokführer soll ein Haltesignal übersehen haben.“

Corona-Tests bei Hausärzten?

Neue Forderung vom Expertenrat

Trump: Ende von Tiktok?

Kein Download ab Sonntag

Neue Regelung bis März 2021

fürs Home-Office!

Scheinehen vermittelt

Sozialleistungen erschwindelt

Toter in Linz: Taxler gesucht

Erste Spur?

Autopilot: Tesla mit 150 km/h

Fahrer schläft!

Video für mehr Menschlichkeit

vom Mauthausen Komitee

Wien: Welpe in Park ausgesetzt

Das ist strafbar!