Teenies pornosüchtig?

(01.04.2014) Immer mehr Teenies sind pornosüchtig! Zunehmend werden Sexfilmchen zum ganz normalen Alltag bei Jugendlichen, schlagen Sexualtherapeuten jetzt Alarm. Viele können überhaupt nicht mehr ohne. Außerdem vermitteln Pornos unerfahrenen Jugendlichen ein völlig falsches Bild von Sexualität, so die Sorge.

Weniger dramatisch sieht das der Sexualpädagoge Wolfgang Kostenwein. Solange es nicht zur Sucht wird, gehören Pornos für Jugendliche einfach dazu, sagt er zu KRONEHIT:
„Im Internet sind Pornos verfügbar und das wird natürlich genutzt. Und auch Jugendliche wissen rein kognitiv, dass Pornographie keine Dokumentationsfilme sind. Also das ist Science Fiction, das wissen sie auch. Aber wieweit diese Bilder trotzdem eine Macht über sie bekommen, das hängt immer davon ab, welche eigene sexuelle Kompetenz sie haben. Wenn sie weniger haben, dann werden Pornos einflussreicher.“

Keine generelle 3.Impfung nötig

Laut US-Experten

Mann schießt auf Security

Wegen Gesundheitspass

Arbeit nur mit 3-G

Mehr Geimpfte in Italien

Waghalsiger Hochseilakt

Vom Eiffelturm über die Seine

Tochter im Auto gelassen

Nach Unfall

Unfall: 29-jährige tot

Auf der A2

Erderwärmung mit Folgen

Verlust von Menschenleben droht

Italien: Wird Cannabis legal?

Möglicherweise Referendum