Zur Aufklärung: Vulva-Kalender

"Vielfalt zwischen Beinen"

(03.12.2020) Ein Kalender der etwas anderen Art: 365 Nahaufnahmen von Vulven! Für das Jahr 2021 gibt es einen ganz besonderen Tagesplaner, der die Vielfalt zwischen den Beinen zeigen soll. An jedem Tag siehst du in dem Abreißkalender Nahaufnahmen der äußeren weiblichen Geschlechtsteile. Das Motto des Kalenders lautet: „Mal so richtig hinschauen.“

Auf knapp Din-A-5-großen Seiten siehst du die unbearbeiteten Fotos. Zu Beginn eines jeden Monats gibt es eine Seite mit Infos über die weiblichen Genitalien. Hinter dem Kalender steht das Freiburger „Vulvaversity“-Kollektiv, eine Gruppe, der unter anderem eine Künstlerin, eine Filmemacherin und eine Erzieherin angehören. Mit dem Projekt wolle man zeigen, wie vielfältig die äußeren weiblichen Geschlechtsteile aussehen können und so mit falschen Normvorstellungen aufräumen, sagte eine der Macherinnen, Indra Küster, der Deutschen Presse-Agentur. Heute würden sich viele Frauen für das Aussehen ihres Geschlechts schämen - der Kalender könne möglicherweise mehr Selbstbewusstsein vermitteln. Die erste Auflage ist bereits vergriffen, aber eine Ausgabe für 2022 ist in Planung.

Die Fotos für den Kalender sind bei mehreren Shootings an verschiedenen Orten entstanden, die Teilnehmerinnen haben sich unter anderem über einen Aufruf auf Social Media gefunden. Coole Idee!

(mt)

Nehammer telefoniert mit Putin

45-minütiges Gespräch

Politiker kritisieren Putin

Russische Abgeordnete

Gruppe mit Schwert attackiert

Psychischer Ausnahmezustand

Mode: Aus für Gratis-Retoure?

Kosten steigen und steigen

Tank-Tourismus-Aus legal?

Darf Ungarn das überhaupt?

61 Vogelspinnen in Paket

Horrorfund in der Stmk

Todesursache Nr. 1 bei Kindern!

In den USA: Schusswaffen!

Steiermark:16-jähriger getötet

Lenkerin stellt sich Polizei