Zwangsverhütung für miese Eltern

Kind Augen zu

(04.10.2016) Zwangsverhütung für schlechte Eltern? Diese Forderung aus Rotterdam sorgt derzeit im Netz für Aufregung. Politiker in der holländischen Stadt fordern, dass Eltern, die ihre Kinder misshandeln oder verwahrlosen lassen, zwangsverhüten müssen. Betroffenen Müttern, die sich als völlig verantwortungslos erwiesen haben, könnte beispielsweise verpflichtend eine Spirale eingesetzt werden, so die Idee.

Heimische Experten sind fassungslos. Zwangsverhütung sei strikt abzulehnen. Es gibt andere Wege, um solchen Familien zu helfen, so Karin Hüttemann vom 'Tiroler Kinderschutz':
“Man könnte beispielsweise den Elternführerschein zur Pflicht machen. Dass Eltern verpflichtend Fortbildungen und Schulungen machen, an die auch das Kindergeld geknüpft ist. Wir müssen überforderten Eltern helfen, ihnen Lösungen anbieten. Aber eine Zwangsverhütung ist das Letzte.“

Überschwemmung: Gefahr für Koalas

Lang ersehnter Regen ist da

Flughafen: Großer Drogenfund

Mehrere Männer verhaftet

Wiener U2 Durchsage Fake?

"Verpiss dich von der Tür"

Asteroid "spuckt" Feuerbälle

Gefahr für die Erde?

TU Wien: Bombendrohung

Entwarnung

Fake-Entführung vor Hochzeit

Da traut sich wer nicht

Love Scam: 40.000 € futsch

Steirerin böse geprellt

Wohin mit der Pizzaschachtel?

Falsche Entsorgung wird teuer!