Zwangsverhütung für miese Eltern

(04.10.2016) Zwangsverhütung für schlechte Eltern? Diese Forderung aus Rotterdam sorgt derzeit im Netz für Aufregung. Politiker in der holländischen Stadt fordern, dass Eltern, die ihre Kinder misshandeln oder verwahrlosen lassen, zwangsverhüten müssen. Betroffenen Müttern, die sich als völlig verantwortungslos erwiesen haben, könnte beispielsweise verpflichtend eine Spirale eingesetzt werden, so die Idee.

Heimische Experten sind fassungslos. Zwangsverhütung sei strikt abzulehnen. Es gibt andere Wege, um solchen Familien zu helfen, so Karin Hüttemann vom 'Tiroler Kinderschutz':
“Man könnte beispielsweise den Elternführerschein zur Pflicht machen. Dass Eltern verpflichtend Fortbildungen und Schulungen machen, an die auch das Kindergeld geknüpft ist. Wir müssen überforderten Eltern helfen, ihnen Lösungen anbieten. Aber eine Zwangsverhütung ist das Letzte.“

Festival: "Austria goes Zrce"

102 Fälle in Österreich

Mega Trinkgeld für Pianist

Er ist schwer krank

Mädchen schwer verletzt

Knallkörper statt Sprühkerze

Vulkan Sinabung bricht aus

Aschewolken über Indonesien

Das Rätsel mit den Bierdeckeln

Darum fliegen sie nicht geradeaus

Schon wieder Hai Attacke

Westküste Australien

13Jähriger bedroht 17Jährigen

Österreicher als Serientäter

Alaba: Corona-Positiv

In Quarantäne