Zwei Attentate: Schock in den USA! Video

(10.04.2014) Der Schock in den USA sitzt tief. Gleich zwei schreckliche Attentate sorgen für Entsetzen. Im US-Bundesstaat Florida ist ein Geländewagen mit hohem Tempo in einen Kindergarten gerast. Die blutige Bilanz: ein totes Kind und mindestens 14 Verletzte, die meisten davon Kinder. Einige der Opfer schweben in Lebensgefahr. Nach dem Lenker wird noch gefahndet.

Messerattacken

Und auch nach der brutalen Messerattacke in einer Schule im US-Bundesstaat Pennsylvania laufen die Ermittlungen auf Hochtouren! Ein 16-jähriger Schüler hat gestern insgesamt 20 Menschen zum Teil schwer verletzt.

Unsere USA-Korrespondentin Barbara Gasser hat die Details:
Viele der jugendlichen Opfer bangen noch um ihr Leben, denn der Amokläufer hat mit zwei langen Messern wie wild auf seine Mitschüler eingestochen und ihnen dutzende Stichwunden zugefügt. Die Ärzte sprechen von einem lebensbedrohlichen Zustand, weil die Verletzungen überwiegend im Bereich der Nieren und Leber zugefügt worden sind. Der 16-jährige Attentäter ist von einem Lehrer und dem Schuldirektor überwältigt worden und befindet sich derzeit in Haft. Konkrete Hinweise über die Hintergründe der Messerattacken gibt es derzeit allerdings offiziell noch nicht. Doch sollen angeblich einige Schüler am Vortag in E-Mails und über die sozialen Netzwerke bedroht worden sein.

Bub (3) erschießt sich

auf Geburtstagsparty

Kontrollen im Privatbereich?

Anschober ist dagegen

Warnung vor Fake-Cops

Geld für "Corona-Behandlung"

"Nicht unterkriegen lassen"

Ansprache zum Nationalfeiertag

Ultima-Maßnahme: 2. Lockdown

Hängt von Spitälern ab

Corona-Tests in Kindergärten

Elternbrief sorgt für Aufregung

Aufruf zu Stopp-Corona-App

Je mehr desto wirksamer

Per Drohne durch die Hofburg

Video zum Nationalfeiertag