Zwei Brüder sterben an Corona

Mutter ruft zur Impfung auf

(24.08.2021) Familientragödie in den USA!

In Jacksonville, im US-Bundesstaat Florida verliert Lisa Brandon ihre Söhne an Corona. Ende Juli wird Lisa, gemeinsam mit ihren Söhnen Aaron (35) und Free (41) positiv auf Corona getestet.
Während Lisa sich von der Krankheit erholt, verschlechtert sich der Zustand der Söhne immer mehr, so dass sie schließlich ins Krankenhaus eingeliefert werden müssen. Beide werden auf die Intensivstation gebracht und müssen beatmet werden.

Schließlich verlieren die Männer den Kampf gegen das Virus. Innerhalb von 12 Stunden sterben beide Brüder.

Für die Mutter ist klar, beide wären noch am Leben, wären sie geimpft gewesen! Sie selbst ist vollimmunisiert und macht die Impfung für ihren Genesung verantwortlich.
„Es ist der schlimmste Albtraum eines Elternteils“, sagt Lisa Brandon mit Tränen in den Augen gegenüber dem TV-Sender News4JAX. "Meine Jungs waren mein Leben“, so Brandon. „Das ist alles, wofür ich gelebt habe, für sie."

Mit ihrer Geschichte will sie nun Impfskeptikern einen Denkanstoß geben. "Ich denke, sie wären heute noch am Leben, wenn sie ihre Spritze bekommen hätten“, sagt Brandon. Doch nun ist es zu spät.

(TH)

Masken-Streit: Kassierer tot

Student Erschossen

USA heben Reisestopp bald auf

für Geimpfte aus EU

Brutaler Katzenhasser unterwegs

Schon mehrere verschwunden

BioNTech/Pfizer-Impfstoff für Kids?

sicher und wirksam

Nach Hust-Attacke gekündigt

Frau rastet in Supermarkt aus

Amoklauf an russischer Uni

6 Tote

Bienenschwarm killt Pinguine

64 gefährdete Brillenpinguine tot

Spanien: 5 Menschen angeschossen

Schwangere verlor Kind