Zwei Tage am Airport festgesessen

(11.09.2017) Es hätte ein erholsamer Urlaub auf Teneriffa werden sollen, stattdessen sitzt ein junges Pärchen aus Oberösterreich das ganze Wochenende am Wiener Flughafen fest! Das Flugzeug von Fly Niki hätte Samstagfrüh um 6 Uhr Richtung Süden abheben sollen. Der Flug wird aber kurz vorm Boarding storniert. Der Grund: ein technisches Gebrechen an zwei Flugzeugen. Die wartenden Fluggäste bekommen Essensgutscheine von 15 Euro und ein Ersatzhotel zur Verfügung.

Erst heute um 6 Uhr Früh ist es für die rund 200 Passagiere endlich nach Teneriffa gegangen. Viele Urlauber sind verärgert, teilweise wurden die Hotelzimmer unabhängig vom Flug gebucht.

Barbara Forster vom Europäischen Verbraucherzentrum:
"Wenn die Kosten für die sinnlos in Teneriffa schon bezahlten Hotelnächte nicht mehr ausmachen als die Ausgleichszahlung, dann geht man derzeit eher dahin, dass mit der Ausgleichszahlung dieser Schaden gedeckt ist. Aber sowohl für die Ausgleichszahlung, als auch für eine normale Schadensersatzforderung ist es wesentlich, warum es zur Flugannullierung gekommen ist."

Bärenangriff: Bub gestorben

in Russland

Wien: Schwere Körperverletzung

Kennst du diesen Mann?

700.000 Corona-Tote

Weitere Ausbreitung

Baby stirbt an Corona

Erst zwei Tage alt

Neue Donau: Badeverbot

Hochwasser

Schwere Explosion in Beirut

Dutzende Tote und 4.000 Verletzte

OÖ: Aggressives Pärchen in Zug

Polizistin an Haaren gerissen

Verhindert Corona-App 2. Welle?

Bis jetzt zu wenig Downloads