Zwei Tage am Airport festgesessen

(11.09.2017) Es hätte ein erholsamer Urlaub auf Teneriffa werden sollen, stattdessen sitzt ein junges Pärchen aus Oberösterreich das ganze Wochenende am Wiener Flughafen fest! Das Flugzeug von Fly Niki hätte Samstagfrüh um 6 Uhr Richtung Süden abheben sollen. Der Flug wird aber kurz vorm Boarding storniert. Der Grund: ein technisches Gebrechen an zwei Flugzeugen. Die wartenden Fluggäste bekommen Essensgutscheine von 15 Euro und ein Ersatzhotel zur Verfügung.

Erst heute um 6 Uhr Früh ist es für die rund 200 Passagiere endlich nach Teneriffa gegangen. Viele Urlauber sind verärgert, teilweise wurden die Hotelzimmer unabhängig vom Flug gebucht.

Barbara Forster vom Europäischen Verbraucherzentrum:
"Wenn die Kosten für die sinnlos in Teneriffa schon bezahlten Hotelnächte nicht mehr ausmachen als die Ausgleichszahlung, dann geht man derzeit eher dahin, dass mit der Ausgleichszahlung dieser Schaden gedeckt ist. Aber sowohl für die Ausgleichszahlung, als auch für eine normale Schadensersatzforderung ist es wesentlich, warum es zur Flugannullierung gekommen ist."

Gaspreis weiter gestiegen

249 Euro pro Megawattstunde

Affenpocken in Österreich

Bisher 217 Fälle, 19 seit Vorwoche

Nordstream 1: "Routinewartung"

Ab 31.8. drei Tage kein Gas

Schüsse in Einkaufszentrum

Malmö: Großeinsatz der Polizei

Vater drängt Sohn zu Rasen

L17-fahrt: 102 km/h durch stadtgebiet

Oder-Fischsterben

Vermutetes Algengift nachgewiesen

Unwetter auf Korsika

Österreicherin unter den Opfern

Turteltauben in Frankreich

Jagdverbot verlängert