Zwei Tote bei Lawinenunglücken

in Tirol

(30.01.2021) Zwei Tote bei Lawinenunglücken in Tirol! Wie die Polizei gegenüber der APA bestätigt, ist sowohl in Kühtai (Bez. Imst) als auch in der Axamer Lizum (Bezirk Innsbruck-Land) jeweils ein Wintersportler verschüttet worden. Die beiden Personen konnten nur noch tot geborgen worden.

Details zur Identität der Verunglückten bzw. zu den Hergängen der Lawinenunfällen sind noch nicht bekannt. Der Lawinenabgang in Kühtai ereignete sich gegen 13.00 Uhr unterhalb des Finstertaler Stausees zwischen Hohe Mut- und Drei-Seen-Bahn. In der Axamer Lizum ging die Lawine gegen 12.15 Uhr im Bereich der Marchreisenspitze in der Kalkkögelgruppe nieder.

(mt/apa)

Versicherungssitz gestürmt

Wilde Szenen bei Corona-Demo

WM-Gold für Lamparter/Greiderer

ÖSV-Duo gewinnt Team-Sprint

Krankenschwester verstirbt

Nach AstraZeneca-Impfung

Schwebendes Schiff gesichtet!

Foto gibt Rätsel auf

Basketball-Star jetzt Wrestler!

Shaquille O'Neill dreht auf!

Corona-Impfung für Affen

Im San Diego Zoo in Kalifornien

UK: Strafen bei Ausreisen

ohne triftigen Grund

Stefan Kraft holt Gold!

Weltmeister auf Großschanze