Zwei Tote bei Lawinenunglücken

in Tirol

(30.01.2021) Zwei Tote bei Lawinenunglücken in Tirol! Wie die Polizei gegenüber der APA bestätigt, ist sowohl in Kühtai (Bez. Imst) als auch in der Axamer Lizum (Bezirk Innsbruck-Land) jeweils ein Wintersportler verschüttet worden. Die beiden Personen konnten nur noch tot geborgen worden.

Details zur Identität der Verunglückten bzw. zu den Hergängen der Lawinenunfällen sind noch nicht bekannt. Der Lawinenabgang in Kühtai ereignete sich gegen 13.00 Uhr unterhalb des Finstertaler Stausees zwischen Hohe Mut- und Drei-Seen-Bahn. In der Axamer Lizum ging die Lawine gegen 12.15 Uhr im Bereich der Marchreisenspitze in der Kalkkögelgruppe nieder.

(mt/apa)

Linz: Wieder Fenstersturz

Mädchen schwer verletzt

13-Jähriger 'vercheckt' Gras

Direkt aus Kinderzimmer!

OÖ: Kletterer stürzt ab!

Das Seil war zu kurz!

Aktivisten angekettet!

Wiener Baustelle wieder besetzt

USA unter Schock!

Nach Amoklauf in Volksschule

Kourtneys knappes Brautkleid

Riskanter Look auf Hochzeit

Gassi mit Goldfisch

Innovation oder unnötig?

Nach tödlichem Autopilotunfall

Tesla-Fahrer angeklagt